Zum Inhalt springen

Header

Video
Rennbericht 1. Etappe Tour de Romandie
Aus Sport-Clip vom 28.04.2021.
abspielen
Inhalt

1. Etappe der Tour de Romandie 11 Jahre nach der Premiere: Sagan sprintet in Martigny zum Sieg

  • Peter Sagan gewinnt die 168 km lange 1. Etappe der Tour de Romandie von Aigle nach Martigny.
  • Das Trikot des Gesamtführenden trägt weiterhin Rohan Dennis.
  • Als kämpferischster Fahrer wird der Berner Joel Suter ausgezeichnet.

Auf den Tag genau 11 Jahre nach seinem ersten und bis anhin letzten Tagessieg an der Tour de Romandie konnte Peter Sagan erneut eine Etappe an der Westschweizer Rundfahrt für sich entscheiden.

Bei der Sprintankunft nach 168 Kilometern in Martigny spielte der Slowake vom Team Bora-Hansgrohe seine Klasse aus und sicherte sich den Sieg vor dem Italiener Sonny Colbrelli (Bahrain Victorious) und Patrick Bevin (Israel Start-Up Nation) aus Neuseeland. 2010 hatte sich Sagan in Fleurier ebenfalls in einem Massensprint durchgesetzt.

Video
Die Entscheidung auf der 1. Etappe
Aus Sport-Clip vom 28.04.2021.
abspielen

Dennis weiter in Front

An der Spitze des Gesamtklassements gab es keine Veränderungen. Der Australier Rohan Dennis, der am Dienstag den Prolog in Oron-la-Ville gewonnen hatte, kam mit dem grossen Feld ins Ziel und verteidigte das Leadertrikot souverän. Der zweifache Zeitfahr-Weltmeister liegt weiterhin neun Sekunden vor seinen zeitgleichen Ineos-Teamkollegen Geraint Thomas und Richie Porte.

Joel Suter überzeugt

Marc Hirschi vom UAE Team Emirates landete als bester Schweizer auf Rang 12. Für positive Schlagzeilen hatte indes ein Landsmann gesorgt, der vom Nationalteam von Swiss Cycling mit einer Wildcard ausgestattet wurde.

Der 22-jährige Joel Suter gewann 8 von 9 Bergwertungen und wird am Donnerstag mit dem Trikot als Leader der Bergpreiswertung antreten. Zusätzlich wurde der Berner als kämpferischster Fahrer ausgezeichnet.

Joel Suter (Erster von links).
Legende: Setzte sich in Szene Joel Suter (Erster von links). Keystone

So geht es weiter

Die 2. Etappe der Westschweizer Rundfahrt führt am Donnerstag von La Neuveville über 166 Kilometer nach Saint-Imier. Der Start erfolgt am Bielersee auf rund 400 Metern über Meer, der höchste Punkt des Tages wartet kurz vor dem Ziel auf die Protagonisten: Der jurassische Pass La Vue-des-Alpes liegt auf 1283 Metern über Meer.

Live-Hinweis

Box aufklappenBox zuklappen

Verfolgen Sie die 2. Etappe der Tour de Romandie am Donnerstag ab 15:30 Uhr live auf SRF zwei und in der SRF Sport App.

SRF zwei, sportlive, 28.4.2021, 15:30 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Dominik Hofer  (Domi72)
    Guten Tag. Ich möchte dem Kommentator der Zusammenfassung der ersten Etappe meinen Glückwunsch ausrichten. Einfach wunderbar schlichte aber prägnante Sätze, ohne Super- Superlative und irgendwelchen Sprüchen. Einfach Klasse!
  • Kommentar von Rudolf Räber  (Eins)
    Wer sich den Sprint anguckt sieht wie ruchlos Sagen gegenüber Patrick Bevin agierte.
    Kein Wort der Kommentatoren.
    Sagan hat Bevin eindeutig behindert, weil er sah, dass er im Wind unterlegen wäre.