Zum Inhalt springen

Header

Video
Rennbericht 16. Etappe
Aus Sport-Clip vom 13.07.2021.
abspielen
Inhalt

16. Etappe der Tour de France Konrad als Ausreisser erfolgreich – Pogacar ohne Mühe

  • Patrick Konrad (Bora-hansgrohe) entscheidet das 16. Teilstück der Tour de France von Pas de la Case nach Saint-Gaudens als Ausreisser für sich.
  • Der Österreicher kommt mit einem Vorsprung von 42 Sekunden auf seine nächsten Verfolger ins Ziel.
  • Im Gesamtklassement führt Tadej Pogacar (UAE) weiter mit 5:18 Minuten Vorsprung.

Patrick Konrad war bei der Etappe nach dem Ruhetag der Tour de France der stärkste Fahrer. Der 29-Jährige löste sich 36 Kilometer vor Schluss von seinen verbleibenden Fluchtkollegen und rettete den Vorsprung souverän in Saint-Gaudens ins Ziel. Für den österreichischen Landesmeister war es der erste Erfolg bei der Tour de France.

Leader Pogacar ohne Mühe

Keine Blösse zeigte Vorjahressieger und Leader Tadej Pogacar. Der 22-Jährige erlebte an der Spitze des Feldes einen ruhigen Tag und musste keine grossen Angriffe von seinen Kontrahenten im Gesamtklassement um Richard Carapaz (Ineos) und Rigoberto Uran (EF) abwehren.

Zusammen mit allen übrigen Anwärtern auf eine Topklassierung fuhr der Slowene knapp 14 Minuten nach Konrad über die Ziellinie. Pogacars Vorsprung auf Uran beiträgt weiterhin 5:18 Minuten.

Video
Konrad: «Dieser Sieg macht mich sehr stolz» (engl.)
Aus Sport-Clip vom 13.07.2021.
abspielen

So geht's weiter

Am Mittwoch steht für das Peloton eine anspruchsvolle Etappe auf dem Programm. Auf den 178,4 Kilometern von Muret nach Saint-Lary-Soulan erwartet die Fahrer eine Bergankunft beim Col du Portet auf 2215 Meter über Meer – für die Gegner von Pogacar im Gesamtklassement eine günstige Gelegenheit, um dem bis jetzt so souveränen Slowenen Zeit abnehmen zu können.

Am Tag darauf warten mit dem Col du Tourmalet und dem Luz Ardiden gleich zwei Anstiege der höchsten Kategorie und echte Klassiker auf das Feld. Es wird der letzte Kampf in den Bergen der diesjährigen Tour. Die 17. und 18. Etappe können Sie wie gewohnt live auf SRF zwei und in der SRF Sport App mitverfolgen.

SRF zwei, sportlive, 13.07.2021, 15 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen