Zum Inhalt springen

Header

Video
Rennbericht 2. Etappe der Tour de Romandie
Aus Sport-Clip vom 29.04.2021.
abspielen
Inhalt

2. Etappe der Tour de Romandie Colbrelli gewinnt in Saint-Imier – Hirschi sprintet auf Rang 3

  • Marc Hirschi sprintet bei der 2. Etappe der Tour de Romandie von La Neuveville nach Saint-Imier auf Rang 3.
  • Den Tagessieg sichert sich der Italiener Sonny Colbrelli.
  • Im Gesamtklassement führt weiterhin der Australier Rohan Dennis.

Trotz häufiger Angriffe während des Rennens wurde auch die 2. Etappe der Tour de Romandie im Sprint entschieden. Marc Hirschi verpasste dabei den Sieg nur knapp. Nach dem 165,7 Kilometer langen Rennen fuhr der 22-Jährige auf Rang 3. Als Erster überquerte Sonny Colbrelli vom Team Bahrain die Ziellinie.

Der Italiener hatte es als einziger klassischer Sprinter geschafft, am letzten Aufstieg vor dem Ziel den Anschluss ans Feld zu halten. Zwischen Hirschi und Colbrelli sicherte sich Patrick Bevin (NZL) Rang 2.

Video
Die Entscheidung der 2. Etappe
Aus Sport-Clip vom 29.04.2021.
abspielen

Suter leidet

Hirschi liegt im Gesamtklassement neu auf Rang 6. Der Rückstand des Berners auf den weiterhin führenden Rohan Dennis beträgt 11 Sekunden. Bevin belegt wie schon im Tagesklassement den 2. Rang.

Joel Suter, der am Mittwoch noch als kämpferischster Fahrer ausgezeichnet worden war, musste bei der 2. Etappe für seinen Effort am Vortag büssen. Der 22-Jährige verlor bereits 65 Kilometer vor dem Ziel den Anschluss ans Hauptfeld. Im Ziel betrug sein Rückstand 18:27 Minuten.

Dennis leistet Führungsarbeit

Die Fluchtgruppe des Tages bildeten sechs Fahrer. Das Sextett erhielt vom nachführenden Team Ineos allerdings nie mehr als drei Minuten Vorsprung. Gut 21 km vor dem Ziel sah sich der Este Rein Taaramäe im Aufstieg zur Vue des Alpes als letzter Ausreisser vom Feld eingeholt.

Als danach bis zum Bergpreis der ersten Kategorie weitere Attacken erfolgten, war es mit Dennis der Gesamtleader, der auf den verbleibenden 20 km Führungsarbeit für seine zwei Captains Geraint Thomas und Richie Porte leisten musste. Auf der Passhöhe umfasste das Spitzenfeld nur noch rund 35 Fahrer.

So geht es weiter

Am Freitag steht die 3. Etappe der Tour de Romandie auf dem Programm. Das Rennen führt über einen Rundkurs mit Start und Ziel in Estavayer-le-Lac. 168,7 Kilometer und 2222 Höhenmeter haben die Fahrer zu absolvieren. Auf SRF zwei und in der SRF Sport App sind Sie ab 15:30 Uhr live dabei.

SRF zwei, sportlive, 29.4.2021, 15:30 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen