Zum Inhalt springen

Header

Kurz-Zusammenfassung 3. Vuelta-Etappe
Aus Sport-Clip vom 16.08.2021.
Inhalt

3. Etappe der Vuelta 10 Jahre danach: Taaramäe holt sich Tagessieg

Die 3. Etappe der Spanien-Rundfahrt wird zur Beute des Esten Rein Taaramäe – für ihn geht eine lange Durststrecke zu Ende.

Rein Taaramäe aus Estland hat nach 10 Jahren wieder eine Etappe bei der Vuelta gewonnen und erhält als Lohn das rote Leadertrikot.

Der 34-Jährige schnappte sich nach 202,8 km bei der Bergankunft auf dem Picon Blanco den Sieg der 3. Etappe, nachdem er sich aus einer Ausreissergruppe gelöst hatte. Er nahm dem Amerikaner Joe Dombrowski 21 Sekunden ab, Dritter wurde Kenny Elissonde (FRA).

Carapaz im Hintertreffen

Primoz Roglic, der heisseste Anwärter auf den Gesamtsieg, erreichte mit der Favoritengruppe 1:48 Minuten hinter Taaramäe das Ziel. Der Tour-Gesamtdritte und Olympiasieger Richard Carapaz (ECU) musste dagegen abreissen lassen und verlor rund eine Minute auf Roglic.

Gino Mäder zeigte derweil eine starke Leistung und traf mit 2:05 Minuten Rückstand oben auf dem Berg ein. Der Berner liegt im Gesamtklassement auf dem 11. Platz, 40 Sekunden hinter dem drittplatzierten Roglic und 1:10 Minuten hinter Taaramäe.

Radio SRF 1, Bulletin, 16.8.21, 18:45 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen