Zum Inhalt springen

Header

Video
Kämna gewinnt 4. Dauphiné-Etappe
Aus Sport-Clip vom 15.08.2020.
abspielen
Inhalt

4. Etappe an der Dauphiné Hirschi setzt Ausrufzeichen – Bernal steigt aus

Primoz Roglic bleibt Leader der Dauphiné-Rundfahrt. Marc Hirschi hält in der 4. Etappe mit den Allerbesten mit.

Marc Hirschi scheint für seine erste Tour de France bereit zu sein. An der Dauphiné-Rundfahrt zeigte der Berner vom deutschen Team Sunweb in der 4. Etappe eine starke Leistung. Bei der Bergankunft in Megève fuhr der 21-Jährige auf Platz 8.

Der Slowene Primoz Roglic bekundete keine Probleme, die Führung in der Gesamtwertung zu verteidigen. Der zweifache Gewinner der Tour de Romandie (2018 und 2019) führt vor dem abschliessenden Teilstück, das am Sonntag erneut nach Megève führt, weiterhin 14 Sekunden vor dem Franzosen Thibaut Pinot.

Kämna siegt in Megève

Hirschi schaffte es früh im Rennen in die 13-köpfige Fluchtgruppe und hielt bis zur Schlusssteigung mit den Besten des Tages mit. Erst im Finale musste der U23-Weltmeister von 2018 abreissen lassen, am Ende erreichte er das Ziel nach 153 Kilometern 1:43 Minuten hinter dem Tagessieger Lennard Kämna. Der 23-jährige Kämna vom Team Bora-Hansgrohe feierte in der französischen Skistation seinen ersten Sieg als Profi.

Bernal muss aufgeben

Wegen Rückenproblemen und wohl zur Schonung vor der bevorstehenden Tour de France (29. August bis 20. September) trat Egan Bernal nicht mehr zur 4. Etappe an.

Dem Kolumbianer, im Vorjahr Sieger der Frankreich-Rundfahrt, erging es jedoch besser als dem Niederländer Steven Kruijswijk und dem Deutschen Emanuel Buchmann. Der Dritte und der Vierte der letztjährigen Tour de France stürzten auf dem Weg nach Megève in einer Abfahrt und mussten ins Spital gebracht werden.

Video
Archiv: Bernal feiert auf der TdF-Schlussetappe 2019
Aus sportlive vom 28.07.2019.
abspielen

Radio SRF 3, Nachrichten, 11.08.2020, 22:00 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen