Zum Inhalt springen

Header

Video
Zusammenfassung der 5. TdF-Etappe
Aus Sport-Clip vom 02.09.2020.
abspielen
Inhalt

5. Etappe der Tour de France Van Aert siegt – Alaphilippe verliert Gelb nach Zeitstrafe

  • Wout van Aert gewinnt die 5. Etappe der Tour de France von Gap nach Privas im Massensprint.
  • Julian Alaphilippe wird wegen illegaler Verpflegung nachträglich mit einer Zeitstrafe belegt und verliert das Leadertrikot.
  • Neuer Gesamtführender ist damit der Brite Adam Yates.

Das Feld ging es auf den 183 Kilometern von Gap nach Privas gemächlich an. Erst im Finale wurde es auch durch den Wind bedingt etwas hektisch. Richtige Aufregung herrschte dann aber nach dem Rennen.

Die Rennjury belegte Julian Alaphilippe nachträglich mit einer 20-Sekunden-Zeitstrafe. Dies weil der Franzose 17 Kilometer vor dem Ziel eine Getränkeflasche entgegengenommen hatte. Auf den letzten 20 Kilometern ist Verpflegung nicht mehr erlaubt.

Julian Alaphilippe nimmt eine Trinkflasche entgegen.
Legende: Die Szene, die zur Zeitstrafe führte Julian Alaphilippe nimmt eine Trinkflasche entgegen. SRF

Neuer Tour-Leader ist damit Adam Yates. Der Brite, der das Ziel wie Alaphilippe und die anderen Mitfavoriten auf den Gesamtsieg mit dem Feld erreicht hatte, führt neu 3 Sekunden vor dem Slowenen Primoz Roglic. Alaphilippe fiel derweil auf den 16. Rang zurück.

Van Aert gewinnt Sprint nach Bummeletappe

Auf dem 5. Teilstück, von der Charakteristik her eine klassische Überführungsetappe in Richtung Westen, gab es praktisch keine Schwierigkeiten zu überwinden. Ausser zwei Bergwertungen der 4. Kategorie führte die Strecke mehrheitlich bergab. Zum Anfang des Rennens versuchte sich Kasper Asgreen abzusetzen, das Feld liess den Dänen aber nicht ziehen.

Ansonsten ging es am Mittwoch äusserst gemächlich zu und her. Erst auf den letzten 30 Kilometern steigerte das Feld das Tempo. Auf der leicht ansteigenden Zielgeraden stellte Wout van Aert, der im August Mailand-Sanremo gewonnen hatte, seine ausgezeichnete Form unter Beweis.

Video
Der letzte Kilometer der 5. TdF-Etappe
Aus Sport-Clip vom 02.09.2020.
abspielen

Der 25-jährige Belgier setzte sich im Sprint des Feldes eine halbe Radlänge vor dem Niederländer Cees Bol und dem Iren Sam Bennett durch. Für das Jumbo-Visma-Team war es nach Primoz Roglics Sieg am Vortag der zweite Etappenerfolg in Serie.

Wout van Aert setzt sich vor Cees Bol durch.
Legende: Knappe Sache Wout van Aert setzt sich vor Cees Bol durch. SRF

So geht es weiter

Am Donnerstag steht bereits die zweite Bergankunft der diesjährigen Tour an. Die 6. Etappe führt von Le Teil über 191 Kilometer zum Mont Aigoual – beide waren zuvor noch nie Etappenorte in der Geschichte der Frankreich-Rundfahrt. Auf den letzten 50 Kilometern warten im Zentralmassiv drei Bergwertungen, darunter mit dem Col de la Lusette eine der 1. Kategorie.

SRF zwei, 02.09.2020, 15:00 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.