Zum Inhalt springen

Header

Video
Zusammenfassung, 6. Etappe der Tour de France
Aus Sport-Clip vom 01.07.2021.
abspielen
Inhalt

6. Etappe der Tour de France Cavendish im Massensprint erneut überragend

Der 36-Jährige gewinnt seine nunmehr 32. Etappe an der Frankreich-Rundfahrt. Mathieu van der Poel bleibt in Gelb.

Im Massensprint führt an Mark Cavendish (Deceuninck-Quick Step) derzeit kein Weg vorbei. Wie bereits in der 4. Etappe am Dienstag bewies der 36-jährige Brite auch im 6. Teilstück der Tour de France nach Châteauroux die frischesten Beine: Nach 160,6 km liess er den Belgier Jasper Philipsen, seinen ärgsten Widersacher auf den letzten Metern, hinter sich.

Für den Ex-Weltmeister war es der insgesamt 32. Etappensieg, womit er in Tuchfühlung einer historischen Marke liegt. Zum Tour-Rekord des Belgiers Eddy Merckx fehlen «Cav» nur noch 2 Siege.

Video
Cavendish im Finish eine Klasse für sich
Aus Sport-Clip vom 01.07.2021.
abspielen

Van der Poel nach wie vor in Gelb

Im Gesamtklassement führt der Niederländer Mathieu van der Poel (Alpecin-Fenix) weiterhin mit 8 Sekunden Vorsprung vor dem slowenischen Vorjahressieger Tadej Pogacar (UAE Team Emirates).

Bevor es am Wochenende in die Berge geht, folgt am Freitag von Vierzon nach Le Creusot eine lange Überführungsetappe Richtung Alpen. Mit 249,1 km handelt es sich nicht nur um das längste Teilstück dieser 108. Frankreich-Rundfahrt, sondern gar seit 2000.

SRF info, sportlive, 01.07.21, 15:20 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Guido Fontana  (Boxster)
    Herr Gisler. Ich rate ihnen die Tour de France nicht weiter zu verfolgen.Ihre negativen Kommentare strotzen nur so von Unkenntnis . Entweder sind für sie die Sieger gedopt oder sie verhalten sich reglementswidrig. Was wollen sie eigentlich?
  • Kommentar von Ulf Schiller  (USchiller)
    Darf er das, so krass die Spur wechseln?
    1. Antwort von Konrad Pfister  (Konrad Pfister)
      Fand ich auch etwas grenzwertig, aber er war so oder so soviel schneller deshalb haben sie das wohl durchgelassen.
    2. Antwort von Samuel Nogler  (semi-arid)
      Das war doch nur die wellenförmige Bewegung, die jedes Teilchen macht, wenn es sich fortbewegt, oder wie war dies mit dieser komplizierten Teilchenphysik schon wieder?
    3. Antwort von Stefan Gisler  (GiJaBra)
      Das war krass,normalerweise darfst das nicht, er zieht nach links und verässt seine Linie, bremst den anderen Fahrer aus behindert ihn. Aus meiner Sicht müsste er disqualifiziert werden.
    4. Antwort von Samuel Nogler  (semi-arid)
      Ochje, der Gisler will wieder Leute disqualifizieren. Zum Glück ist er nicht in der Regie, sonst kämen nur noch die Sponsorenwagen in Paris an.