9. Weltcup-Sieg für Nino Schurter

Weltmeister Nino Schurter hat im Val di Sole (It) seinen 9. Weltcup-Sieg gefeiert. Der Bündner verwies wie schon vor drei Wochen im tschechischen Nove Mesto seinen Dauerrivalen Julien Absalon (Fr) um drei Sekunden auf Rang 2.

Video «Nino Schurter triumphiert im Val di Sole («sportaktuell»)» abspielen

Nino Schurter triumphiert im Val di Sole («sportaktuell»)

3:27 min, vom 15.6.2013

Schurters Antritt im Schlussspurt nach einer abschüssigen Kurvenkombination war Absalon nicht gewachsen. Dritter wurde der tschechische Olympiasieger Jaroslav Kulhavy.

«Es ist gewaltig, zu gewinnen. Ich hatte hier in der Vergangenheit schon einige heisse Battles mit Julien und Jaroslav», freute sich Schurter. Das erfolgreiche Abschneiden war auch im Hinblick auf die Heim-Europameisterschaft in Bern von kommender Woche Gold wert. Schurter: «Ich bin froh, eine Woche vor der EM ein solch gutes Gefühl mitnehmen zu können.»

Tolle Schweizer Teamleistung

Auf den Rängen 4 und 5 klassierten sich mit  Mathias und Lukas Flückiger zwei weitere Schweizer. Bei den Frauen belegte Esther Süss als beste Swiss-Cycling-Vertreterin den 7. Rang.