Albasini für die Tour de France nominiert

Michael Albasini ist von seinem Team Orica Greenedge für die 100. Ausgabe der Tour de France aufgeboten worden. Er soll Teamleader Stuart O'Grady unterstützen.

Albasini kann an der prestigeträchtigen Tour de France teilnehmen. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Gut lachen Albasini kann an der prestigeträchtigen Tour de France teilnehmen. EQ Images

Albasini gewinnt GP Kanton Aargau in Gippingen

3:02 min, aus sportaktuell vom 6.6.2013

Der 32-jährige Albasini beendete die soeben zu Ende gegangene Tour de Suisse im 41. Gesamtrang. Kurz zuvor hatte er beim GP Kanton Aargau in Gippingen triumphiert.

Rekordmann O'Grady

Nun soll Albasini  an der Tour de France seinem Teamleader Stuart O'Grady als Helfer zur Verfügung stehen.

Der Australier wird die «Grande Boucle» zum 17. Mal bestreiten und somit den bisherigen Rekord von George Hincapie einstellen.

Rast nicht dabei

Nicht im Aufgebot seines Rennstalls RadioShack figuriert indes Grégory Rast, der Sieger der 6. Etappe der Tour de Suisse. Das Team setzt auf den formschwachen Teamleader Andy Schleck (Lux) und verzichtet auf die Dienste des Edelhelfers von Fabian Cancellara. Es scheint, als ob Rast an der Seite seines Chefs Cancellara bleibt und mit ihm die gleichzeitig stattfindende Österreich-Rundfahrt bestreiten wird.