Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio EM-Gold für die Schweiz (Radio SRF 1, Bulletin von 18:45 Uhr, 25.07.19) abspielen. Laufzeit 00:17 Minuten.
Inhalt

Auftakt zur Mountainbike-EM Schweiz gewinnt Gold in der Staffel

Das junge Schweizer Team setzt sich an der Mountainbike-EM durch und gewinnt mit 7 Sekunden Vorsprung.

Die Schweizer Mountainbiker haben an der EM im tschechischen Brünn zum Auftakt gleich eine Gold-Medaille geholt. Das junge Staffel-Team mit Andri Frischknecht, Ramona Forchini, Sina Frei (U23), Joel Roth (U23) und Dario Lillo (Junioren) gewann vor Italien und Dänemark mit 7 beziehungsweise 34 Sekunden Vorsprung.

Der Sieg ist insbesondere darum bemerkenswert, da vom Quintett, welches letztes Jahr WM-Gold in der Staffel gewonnen hatte, nur U23-Titelhalterin Frei dabei war. Im ganzen Team ist keiner älter als 25-jährig, Lillo ist gar erst 17 Jahre jung.

Die eigentlichen Schweizer Leistungsträger Nino Schurter, Mathias Flückiger (beide nicht an der EM) und Jolanda Neff fuhren in der Staffel alle nicht mit.

Eindrückliche Resultate

Die Schweizer Bilanz an den Kontinentalmeisterschaften der letzten zehn Jahre lässt sich generell sehen. Nicht weniger als 15 Medaillen errangen die Athleten von Swiss Cycling im Cross-Country seit 2009, davon sechs goldene. In der Staffel stand man in den vergangenen drei Jahren immer auf dem Podest.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.