Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video Loosli blickt auf die Tour de France zurück abspielen. Laufzeit 02:45 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 29.07.2019.
Inhalt

Bilanz des SRF-Experten Loosli: «Bernal ist ein Jahrhunderttalent»

Am Sonntag ist in Paris die Tour de France zu Ende gegangen. Ein Fazit von SRF-Experte David Loosli.

Am 6. Juli starteten in Brüssel 176 Fahrer zur 106. Tour de France. Nach 21 Etappen und 3365,8 km krönte sich Egan Bernal am Sonntag in Paris zum Gesamtsieger der «Grande Boucle». SRF-Experte David Loosli blickt auf die vergangenen 3 Wochen zurück.

Loosli über ...

  • ... Sieger Egan Bernal: «Er ist ein Jahrhunderttalent. Wenn man mit 22 das schwierigste und wichtigste Etappenrennen der Welt gewinnen kann, ist das ziemlich einmalig. Man hat es ihm im Vorfeld zugetraut. Schon vor Jahren hat man von ihm geredet. Dass da einer kommt, der die Tour de France gewinnen kann. Das war bei vielen anderen auch schon der Fall und die sind dann gescheitert. Er hat jetzt wirklich bewiesen, wozu er fähig ist.»
  • ... die (Nicht-)Stallorder beim Team Ineos: «Das hat natürlich Sinn gemacht, weil man gemerkt hat, dass keiner der beiden Leader haushoch überlegen ist. Wenn Geraint Thomas von Anfang an klar besser gewesen wäre, dann hätte Bernal sicher nicht angreifen dürfen. Aber sie waren auf Augenhöhe. Gegen Ende der Tour hat man dann gesehen, dass Bernal in den Bergen stärker ist.»
Legende: Video Bernal lässt sich im Maillot jaune feiern abspielen. Laufzeit 00:39 Minuten.
Aus sportlive vom 27.07.2019.
  • ... den Aufreger: «Sicher die 19. Etappe, die abgebrochen werden musste. So etwas hat man bisher kaum jemals gesehen im Radsport. Das Ganze geschah mitten im Rennen, als es um den Tour-Sieg ging.»

Legende: Video Wetterkapriolen stoppen 19. TdF-Etappe abspielen. Laufzeit 01:28 Minuten.
Aus sportlive vom 26.07.2019.
  • ... das Drama: «Dramas gab es natürlich aus Sicht der Franzosen. Einerseits sicher der Einbruch von Julian Alaphilippe, der sich ein bisschen abgezeichnet hatte. Andererseits das überraschende Ausscheiden von Thibaut Pinot wegen einer Verletzung am drittletzten Tag.»
  • ... die Überraschung: «Überrascht hat mich Alaphilippe. Er hat gezeigt, dass er über lange Zeit gut fahren kann. Er konnte das gelbe Trikot fast verteidigen. Ihn werden wir in Zukunft sicher noch einmal sehen.»

  • ... die Schweizer: «Die Schweizer sind als Helfer angetreten und haben gut für ihre Captains gearbeitet. Ein Etappensieg hat nicht herausgeschaut, aber sie hatten auch kaum Freiheiten. Insgesamt sind sie aber gut gefahren.»
  • ... sein persönliches Highlight: «Es war spannend bis zum Schluss und ist nie langweilig geworden in Bezug auf das Gesamtklassement. So macht es Spass.»

Legende: Video Die schönsten Bilder der Tour de France 2019 abspielen. Laufzeit 10:39 Minuten.
Aus sportlive vom 28.07.2019.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 28.07.2019, 19:30 Uhr

7 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von René Rohr  (René Rohr)
    Bernal ist kein Jahrhunderttalent, sondern schlicht in dem Team untergekommen welches schon als US Postal Schlagzeilen gemacht hat und es bestens versteht unter dem Radar der Anti-Doping Kontrolleure durchzufliegen.
    Ich finde es besonders beschämend, das es Fernsehanstalten zb ARD gibt, welche erst Jan Ullrich hypten, dann vor Jahren nichts mehr vom bösen Radsport wissen wollten und jetzt wieder übertragen und kommentieren als wäre nie etwas gewesen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Andrea Esslinger  (weiterdenken)
    Und in drei bis sieben Jahren wird ihm das Doping nachgewiesen werden können.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Jean-Philippe Ducrey  (Jean-Philippe Ducrey)
    Eine tolle TdF, schön, dass die Entscheidung erst in den letzten beiden Etappen gefallen ist. Bernal ist wirklich ein Top-Talent und zum Glück hat man ihn nicht zu Gunsten von Thomas verheizt. Der Kämpfer Alaphilippe (erinnert an Voeckler) hatte leider nicht die Mannschaft, die er gebraucht hätte. Von Pinot wird man sicher noch viel hören, aber ein Sieg der TdF wird ihm verwehrt bleiben. Von den Schweizern war speziell Reichenbach sehr gut, allerdings: Viel zu leise, diese Schweizer.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen