Bouhanni siegt im Sprint, Valverde neuer Leader

Nacer Bouhanni hat die 2. Etappe der Spanien-Rundfahrt nach San Fernando für sich entschieden. Der Franzose setzte sich im Sprint des Feldes vor dem Deutschen John Degenkolb und dem Italiener Roberto Ferrari durch. Alejandro Valverde ist neuer Gesamtleader.

Nacer Bouhanni reisst nach dem Überqueren der Ziellinie die Arme in die Höhe. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: 1. Vuelta-Erfolg Nacer Bouhanni sichert sich in San Fernando seinen 1. Etappensieg an der Spanien-Rundfahrt. Keystone

Auf den von vielen Kreiseln und Richtungswechseln geprägten letzten Kilometern fuhr Bouhanni ein souveränes Rennen und liess seinen Konkurrenten im Schlussspurt keine Chance.

Für den Franzosen, der am diesjährigen Giro drei Etappensiege erringen konnte, war es der erste Tageserfolg an der Spanien-Rundfahrt.

Valverde übernimmt Leadertrikot

Die 174 Kilometer lange Etappe, eines der wenigen wirklich flachen Teilstücke der diesjährigen Rundfahrt, war lange von der Flucht einer vierköpfigen Ausreissergruppe geprägt. 17 Kilometer vor dem Ziel wurde der letzte Ausreisser vom Feld gestellt.

In der Gesamtwertung übernahm Alejandro Valverde von seinem spanischen Movistar-Teamkollegen Jonathan Castroviejo aufgrund der Rangpunkte das Leadertrikot. Movistar hat am Samstag das Mannschaftszeitfahren zum Auftakt der 69. Vuelta gewonnen.