Cavendish/Keisse führen im Hallenstadion

Nach dem ersten Abend der Sixday-Nights im Zürcher Hallenstadion liegt der britische Sprintstar Mark Cavendish zusammen mit seinem Partner Iljo Keisse in Führung. Hinter dem Duo lauert der Schweizer Vorjahressieger Silvan Dillier zusammen mit Leif Lampater.

Die beiden lösen sich ab. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Führungs-Duo Cavendish und Keisse Keystone

Drei Paare liegen bei den Sixday-Nights in der gleichen Runde. Das britisch-belgische Duo Mark Cavendish/Iljo Keisse hat dabei am meisten Punkte erobert (74). Dahinter folgt der 24-jährige Aargauer Silvan Dillier mit seinem neuen Partner Leif Lampater (De) mit 60 Zählern vor den Spaniern David Muntaner/Albert Torres (47).

De Ketele und De Buyst fallen zurück

Kenny De Ketele und sein belgischer Landsmann Jasper De Buyst haben sich in der grossen Américaine einen Runden-Rückstand eingehandelt und liegen nach einem von vier Tagen auf Rang 4. Die Sieger beim Sechstagerennen von letzter Woche in Gent (Be) legten auch in Zürich einen guten Start hin und gewannen die Eröffnungs-Américaine über 25 Minuten hauchdünn vor Cavendish/Keisse.

Den Sieg in der grossen Jagd sicherten sich die spanischen Weltmeister Muntaner/Torres dank einem taktisch starken Finish.

Sixday-Nights in Zürich, Stand nach der 1. Nacht
1. Cavendish/Keisse (74 Punkte), 2. Dillier/Lampater (60), 3. Muntaner/Torres (47); Eine Runde zurück: 4. De Ketele/De Buyst (62), 5. Marguet/Kalz (53), 6. Rasmussen/Hester (48), 7. Müller/Graf (18); Zwei Runden zurück: 8. Imhof/Suter (23, 9. Kluge/Morkov (23), 10. Roberts/O'Shea (21), 11. Grasmann/Freuler (19), 12. Kneisky/Brisse (14).