Degenkolb gewinnt Gent-Wevelgem

John Degenkolb hat das Eintagesrennen Gent-Wevelgem gewonnen. Der Deutsche setzte sich nach 233 km im Schlusssprint vor Arnaud Demare und Peter Sagan durch. Und: Mathias Frank gewann die letzte Etappe beim Critérium International.

Video «Rad: Zusammenfassung Gent-Wevelgem («sportpanorama»)» abspielen

Zusammenfassung Gent-Wevelgem («sportpanorama»)

2:00 min, vom 30.3.2014

Peter Sagan, der Sieger von Harelbeke, musste sich als Dritter geschlagen geben. Der Schweizer Bahnspezialist Silvan Dillier war 20 km vor dem Ziel mit Andrey Amador und Stijn Devolder ausgerissen, doch kurz vor dem Ziel wurde das Trio eingeholt.

Fabian Cancellara verlor 18 Sekunden und wurde 38. Der Berner ging in der Endphase, die von mehreren Stürzen geprägt war, nicht mehr das letzte Risiko ein. Als bester Schweizer klassierte sich Michael Schär auf Platz 32.

Rodriguez gewinnt Katalonien-Rundfahrt

Bei der abschliessenden Etappe der Katalonien-Rundfahrt mit Start und Ziel in Barcelona hat Joaquim Rodriguez seinen Gesamtsieg ins Trockene gebracht. Der Spanier kam mit dem Feld auf dem Montjuic an und verteidigte so den Vorsprung auf Alberto Contador. Das letzte Teilstück wurde eine Beute des Niederländers Lieuwe Westra.

Tagessieg für Frank in Porto-Vecchio

Beim Critérium International auf Korsika gewann Mathias Frank die letzte Etappe in Porto-Vecchio. Der Luzerner setzte sich vor dem Franzosen Jean-Christophe Péraud durch. In der Gesamtwertung musste Frank ihm den Sieg überlassen. Der IAM-Fahrer verpasste die Krönung um eine winzige Sekunde und wurde Zweiter.