Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Warum die Tour de France in Brüssel startet (Radio SRF 1, Morgengespräch) abspielen. Laufzeit 03:45 Minuten.
Inhalt

Der Parcours der 106. TdF Von Brüssel nach Paris: Ein Umweg von 3175 Kilometern

Brüssel, Vogesen, Pyrenäen, Alpen, Paris. Dies die Eckpunkte der 106. Tour de France. Wir haben die Highlights für Sie.

Mit dem Start am kommenden Wochenende in Brüssel begibt sich der Tross der 106. Tour de France auf eine Reise über 3481 Kilometer ins «benachbarte» Paris. Die Luftlinie zwischen den beiden Hauptstädten beträgt lediglich 264, die kürzeste Fahrstrecke 306 Kilometer. Doch den 176 Fahrern würde dabei so manche Sehenswürdigkeit der «Grande Nation» vorenthalten.

1. Etappe: Von Brüssel über die Kapelmuur nach Brüssel

Das Auftaktweekend der Tour de France ist ganz dem grossen Eddy Merckx gewidmet, der vor 50 Jahren seine erste von 5 Frankreich-Rundfahrten gewann. Die 1. Etappe führt über 194 km von Brüssel nach Brüssel, Haupthindernis ist dabei die aus den belgischen Klassikern bekannte Kapelmuur von Geraardsbergen.

Die Kapelmuur von Geraardsbergen ist der erste Bergpreis der Tour de France 2019.
Legende: 1. Etappe Die Kapelmuur von Geraardsbergen ist der erste Bergpreis der Tour de France 2019. imago images

2. Etappe: In perfekter Formation zum Atomium

Am zweiten Tag geht in Brüssel das Teamzeitfahren über 27,6 km über die Bühne. Gestartet wird im Zentrum beim Palais Royal, das Ziel befindet sich im Norden der Stadt beim Atomium. Die Prüfung in Europas Metropole kann im Hinblick auf die Gesamtwertung bereits viel Schaden anrichten.

Das Teamzeitfahren führt in Brüssel zum Atomium.
Legende: 2. Etappe Das Teamzeitfahren führt in Brüssel zum Atomium. imago images

6. Etappe: Erstes Berg-Rendez-vous in den Vogesen

Am Donnerstag der 1. Woche sind erstmals die Bergspezialisten richtig gefragt. Von Mulhouse geht es über 160 km zur Planche des Belles Filles. Unterwegs stehen bereits 3 Bergpreise der 1. Kategorie auf dem Programm. Das Gesamtklassement wird am Ende der steilen Schlusssteigung neue Konturen angenommen haben.

Die steilen letzten Meter hoch zur Planche des Belles Filles.
Legende: 6. Etappe Die steilen letzten Meter hoch zur Planche des Belles Filles. imago images

14. Etappe: Hoch zum Tourmalet

Am Tag nach dem einzigen Einzelzeitfahren der Tour in Pau (über 27 Kilometer) geht es erstmals ganz hoch hinaus. Auf der zweiten Pyrenäenetappe liegt das Ziel oben auf dem legendären Col du Tourmalet. Zum ersten Mal werden die 2000 Höhenmeter geknackt. Ein Vorgeschmack auf die Berge, die da noch kommen werden.

Am Tourmalet werden die 2000 Höhenmeter geknackt.
Legende: 14. Etappe Am Tourmalet werden die 2000 Höhenmeter geknackt. imago images

19. Etappe: Endloser Aufstieg zum Dach der Tour

Auf der zweiten Alpenetappe steht mit dem Col de l'Iseran auf 2770 Metern über Meer das Dach der Tour de France 2019 auf dem Programm. Die Fahrer erreichen die Passhöhe nach 89 Kilometern, auf denen es eigentlich nur bergauf geht. Abgeschlossen wird das Teilstück mit der Bergankunft in Tignes.

Das Feld in der Abfahrt vom Col de l'Iseran.
Legende: 19. Etappe Das Feld in der Abfahrt vom Col de l'Iseran. Keystone

20. Etappe: Die Entscheidung in Val Thorens

Erstmals seit 1994 ist Val Thorens wieder Ziel einer Etappe der Tour de France. Auf der zweitletzten Etappe wird der Gesamtsieger endgültig gekürt. Nichts eignet sich dafür besser als ein Schlussaufstieg über 33 Kilometer mit fast 2000 Höhenmetern.

Es geht hoch nach Val Thorens. Wie anno 1994 mit Miguel Indurain, Richard Virenque und Alex Zülle.
Legende: 20. Etappe Es geht hoch nach Val Thorens. Wie anno 1994 mit dem illustren Trio Miguel Indurain, Richard Virenque und Alex Zülle. Reuters

21. Etappe: Triumphfahrt nach Paris

Alle Jahre wieder wird die Tour de France mit der Triumphfahrt Richtung Paris abgeschlossen. So auch 2019. Neben dem obligaten Gläschen Champagner für den Sieger und sein Team stehen immerhin noch 2 «Bergpreise» der 4. Kategorie auf dem Programm. Um zirka 20:15 Uhr biegt das Feld auf die Champs Elysées ein, die Zielankunft wird zum Sonnenuntergang um 21:15 Uhr erwartet.

Die Cüplifahrt Richtung Champs Elysées. Wieder mit dem Team von Geraint Thomas in Feierlaune?
Legende: 21. Etappe Die Cüplifahrt Richtung Champs Elysées. Wieder mit dem Team von Geraint Thomas in Feierlaune? imago images

Sendebezug: Radio SRF 1, Morgengespräch, 03.07.2019, 06:20 Uhr.