Dillier holt WM-Gold mit BMC

Zum Auftakt der Strassen-WM im spanischen Ponferrada hat Silvan Dillier mit BMC die Goldmedaille im Teamzeitfahren gewonnen. Topfavorit und Titelverteidiger Tony Martin musste sich mit seiner Omega-Pharma-Equipe mit Bronze begnügen.

Video «Rad: WM in Ponferrada, BMC gewinnt Team-Zeitfahren» abspielen

Zusammenfassung Teamzeitfahren

2:41 min, aus sportpanorama vom 21.9.2014

Dillier und seine fünf Teamkollegen vom amerikanisch-schweizerischen BMC-Rennstall erreichten das Ziel 32 Sekunden vor dem australischen Team Orica GreenEdge, das sich wie bereits im Vorjahr die Silbermedaille sicherte.

Titelverteidiger Omega-Pharma-Quickstep musste mit dem 3. Rang Vorlieb nehmen. Die Mannschaft um den deutschen Zeitfahrweltmeister Tony Martin, der das Einzelzeitfahren am Mittwoch als grosser Favorit in Angriff nehmen wird, erreichte das Ziel in Ponferrada nach 57,1 Kilometer mit 35 Sekunden Rückstand. Das Trek-Team mit Fabian Cancellara klassierte sich mit einem Zeitverlust von gut einer Minute auf dem 7. Rang.

Bronze für Doris Schweizer

Bereits am Morgen sicherten sich Doris Schweizer und ihre Kolleginnen vom Astana-Team WM-Bronze. Auf die hochüberlegene Specialized-Mannschaft, die sich zum dritten Mal in Serie Gold sicherte, verlor die für Italien antretende Equipe 2:19 Minuten.