Drei Medaillen für die Schweiz im Eliminator-Rennen

Beim Eliminator-Rennen an der Mountainbike-EM in Bern haben sich die Schweizer von ihrer besten Seite gezeigt. Es gab gleich drei Mal Edelmetall.

Video «MTB-EM: Rennbericht Eliminator» abspielen

MTB-EM: Rennbericht Eliminator

2:28 min, vom 21.6.2013

Im Rennen der Frauen holte sich Kathrin Stirnemann die Silbermedaille, Ramona Forchini landete auf dem dritten Rang. Gewonnen wurde das Rennen von der Schwedin Jenny Rissveds. Stirnemann hatte in der Klassierungsrunde gar die Bestzeit realisiert und auch die nächsten Hürden souverän gemeistert, ehe sie in Rissveds eine Bezwingerin fand.

Bronze für Freiburghaus

Auch bei den Männern gab es Edelmetall in der nicht olympischen Disziplin: Sepp Freiburghaus durfte sich über die Bronzemedaille freuen. Der Erfolg des 26-Jährigen aus Neuenegg ist deshalb erstaunlich, weil er auf dem linken Auge blind ist.

Stefan Peter, ebenfalls im Final-Heat mit dabei, schrammte als Vierter nur knapp an den Podestplätzen vorbei. Weltmeister Ralph Näf und der Qualifikations-Sieger Thomas Litscher waren nach taktischen Fehlern etwas überraschend schon in den Achtelfinals ausgeschieden.

Resultate Eliminator:
Männer: 1. Daniel Federspiel (Ö), 2. Miha Halzer (Sln), 3. Sepp Freiburghaus (Sz)
Frauen: 1. Jenny Rissveds (Sd), 2. Kathrin Stirnemann (Sz), 3. Ramona Forchini (Sz)