Frank weiter in Gelb - Sagan siegt in Bad Ragaz

Mathias Frank geht in der Tour de Suisse am Sonntag als Leader in das abschliessende Bergzeitfahren nach Flumserberg. Die 8. und vorletzte Etappe der Schweizer Landesrundfahrt entschied Peter Sagan in Bad Ragaz im Sprint für sich.

Video «Rad: Schlussphase der 8. TdS-Etappe («sportlive»)» abspielen

Schlussphase der 8. Etappe («sportlive»)

1:12 min, vom 15.6.2013

Zum 5. Mal konnte der Schweizer BMC-Fahrer Mathias Frank das Leadertrikot verteidigen. Am Sonntag steht noch das Bergzeitfahren nach Flumserberg über 27 km auf dem Programm.

Frank wird dabei mit 13 Sekunden Vorsprung auf Vorjahres-Sieger Rui Costa (Por) als letzter Fahrer ins Rennen gehen.

Sagan zum Achten

Die 8. Etappe von Zernez nach Bad Ragaz über 181 km wurde eine Beute von Peter Sagan. Der Slowake verwies im Sprint einer 34-köpfigen Spitzengruppe Daniele Bennati (It) und Weltmeister Philippe Gilbert (Be) auf die weiteren Plätze. Die Schweizer Michael Albasini und Martin Elmiger belegten die Ränge 4 und 6. Frank fuhr als 19. über die Ziellinie.

Dank an das Team

Für Sagan war es der 2. Erfolg an der diesjährigen Schweizer Landesrundfahrt und der insgesamt 8. in den letzten 3 Jahren. «In Buochs war meine Position nicht gut und in Leuggern waren meine Beine nicht gut», so Sagan, der sich in der 4. und 5. Etappe im Sprint hatte geschlagen geben müssen. «Ich bin froh, konnte ich meinen Teamkollegen für ihre gute Arbeit die ganze Woche hindurch noch etwas zurückgeben.»