Zum Inhalt springen

Rad Froome bei Vuelta mit doppeltem Sturz

Chris Froome hatte in der 12. Etappe der Spanien-Rundfahrt Glück im Unglück. Der Brite stürzte kurz vor dem Ziel gleich zweimal, blieb aber unverletzt.

Chris Froome.
Legende: Erlebte keine ideale Etappe Chris Froome. Keystone

Das Malheur geschah bei der letzten Abfahrt. Chris Froome musste zweimal zu Boden, konnte danach aber auf die Hilfe zweier Teamkollegen zählen.

Diese warteten auf ihren Leader und sorgten dafür, dass der Brite am Ende nur 20 Sekunden auf die Mitfavoriten verlor. Knapp eine Minute beträgt neu der Abstand zum zweitplatzierten Italiener Vincenzo Nibali.

Den grössten Nutzen im Kampf um die Gesamtwertung zog Alberto Contador. Der Spanier, der sich in seiner letzten grossen Rundfahrt von seiner kämpferischen Seite zeigt, hatte schon im letzten Aufstieg attackiert. 22 Sekunden machte er auf die Gruppe um Nibali gut, 42 Sekunden auf Froome.

Etappensieg geht nach Polen

Tagessieger wurde der Pole Tomasz Marczynski, der schon die 6. Etappe für sich entschieden hatte. Der 33-Jährige gewann aus einer ursprünglich 14 Fahrer starken Fluchtgruppe heraus. Er hatte sich im letzten Aufstiegab gesetzt und siegte schliesslich mit 52 Sekunden Vorsprung.