Zum Inhalt springen

Header

Ben O'Connor erreicht das Ziel der 17. Giro-Etappe solo
Aus Sport-Clip vom 21.10.2020.
Inhalt

Giro d'Italia und Vuelta Frankiny am Giro erneut stark – Soler gewinnt 2. Vuelta-Etappe

Kilian Frankiny wird bei Etappe 17 des Giro d'Italia Fünfter. Bei der Vuelta feiert Marc Soler am 2. Tag einen Solosieg.

Nach Platz 4 bei der 9. Etappe fand Kilian Frankiny in der ersten Bergetappe der letzten Giro-Woche erneut in einer Fluchtgruppe Unterschlupf. Im finalen Anstieg zum Wintersport-Ort Madonna di Campiglio erwies sich Ben O'Connor als stärkster der 19 Ausreisser.

Der 24-jährige Australier setzte sich letztlich 31 Sekunden vor dem Österreicher Hermann Pernsteiner durch und feierte den grössten Erfolg seiner Karriere. Frankiny büsste als Fünfter 1:55 Minuten auf O'Connor ein.

Kilian Frankiny.
Legende: Bewies erneut seine Stärken am Berg Kilian Frankiny. Keystone/Archiv

Almeida verteidigt Leader-Trikot

Die Favoriten um den Gesamtsieg erreichten das Ziel auf 1500 Meter über Meer mit über 5 Minuten Rückstand. Der Portugiese João Almeida führt die Gesamtwertung weiterhin 17 Sekunden vor dem Niederländer Wilco Kelderman an.

Giro-Königsetappe abgeändert

Die Organisatoren des Giro d'Italia sind aufgrund der Corona-Pandemie gezwungen, die Streckenführung anzupassen. Die für Samstag geplante eigentliche Königsetappe kann nicht durch Frankreich führen. Die Alternativroute der 20. Etappe beinhaltet einen Doppelanstieg nach Sestriere, dem Etappenziel. In der ursprünglich vorgesehenen Streckenführung hätten die Radprofis zunächst den Col Agnel und danach den Col d'Izoard überquert.

Vuelta: Soler siegt solo

Marc Soler entschied die 2. Etappe der Vuelta solo für sich. Der Spanier griff 15 km vor dem Ziel an und feierte den 1. Tagessieg an einer grossen Rundfahrt. Im Gesamtklassement bleibt Primoz Roglic an der Spitze. Der Slowene setzte sich im Sprint des Feldes durch und sicherte sich damit 6 Bonussekunden.

SRF zwei, sportflash, 20.10.20, 20:00 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen