Grösster Karriereerfolg für IAMs Kluge

Der Deutsche Roger Kluge hat die 17. Etappe des Giro d'Italia gewonnen. Im Kampf um die «Maglia Rosa» bleibt alles beim Alten.

IAM-Profi Roger Kluge. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Deutscher Sieger für Schweizer Team IAM-Fahrer Roger Kluge. IMAGO

Der 30-jährige Roger Kluge durfte auf den knapp 200 km von Molveno nach Cassano d'Adda mit dem Gewinn der 17. Giro-Etappe den bislang grössten Triumph seiner Karriere feiern. Der Deutsche vom Schweizer Team IAM, das sich Ende Jahr vom Radsport zurückziehen wird, setzte sich auf dem letzten Kilometer vom Feld ab und durfte schon weit vor der Ziellinie zum Jubel ansetzen.

Kruijswijk weiter souverän

Mit dem Italiener Giacomo Nizzolo klassierte sich der Topfavorit auf den Sprintsieg als Zweiter. Dritter wurde mit Niklas Arndt ein weiterer Deutscher.
Leader Steven Kruijswijk erlebte einen geruhsamen Tag. Der Niederländer vom Team LottoNL-Jumbo führt das Gesamtklassement bei vier verbleibenden Etappen mit drei Minuten Vorsprung vor dem Kolumbianer Esteban Chaves an.