Zum Inhalt springen

Header

Video
Hirschi: «Es ist wunderschön»
Aus Sport-Clip vom 27.09.2020.
abspielen
Inhalt

Hirschi hat noch nicht genug Medaille geholt – und weiter geht's

Nach der WM-Bronzemedaille richtet der Schweizer den Fokus bereits auf die anstehenden Klassiker.

So richtig überschwänglich war die Reaktion Marc Hirschis auf seine WM-Bronzemedaille im Interview nicht. «Es ist schöner, als ich mir das erträumt hätte. Ich fühlte mich im Rennen eigentlich nicht so gut. Deshalb ist dieser dritte Platz mehr, als ich erwartete.»

Die Müdigkeit nach dem harten Kampf über gut 259 Kilometer war dem 22-Jährigen anzusehen. Ereignisreiche Tage liegen hinter ihm. Der Etappensieg und die Auszeichnung zum kämpferischsten Fahrer an der Tour de France, nun nach nur kurzer Erholungszeit der Erfolg an der WM: In der Elite des Radsports fragt sich keiner mehr, wer der junge Ittiger ist.

Flèche Wallonne bereits in drei Tagen

Gründe für ausgiebige Feierlichkeiten gäbe es also genug. Doch Hirschi hat noch mehr vor. Gleich nach dem Rennen ging es per Flugzeug weiter nach Belgien. Am kommenden Mittwoch bestreitet Hirschi die Flèche Wallonne – erneut in einem hochkarätigen Feld.

«Ich werde nach der Saison Zeit haben, zu feiern. Jetzt geht es aber Schlag auf Schlag», so Hirschi.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.