Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video Zusammenfassung 2. Etappe der Tour de Suisse abspielen. Laufzeit 02:40 Minuten.
Aus sportaktuell vom 16.06.2019.
Inhalt

Imhof neu im Bergpreis-Trikot Sanchez gewinnt die 2. Etappe solo – Asgreen neuer Leader

  • Der Spanier Luis Leon Sanchez schlägt den Sprintern ein Schnippchen und setzt sich auf dem Rundkurs in Langnau (Bern) solo durch.
  • Kasper Asgreen (Dä) übernimmt zeitgleich mit Peter Sagan (Slk) das gelbe Leadertrikot.

Als das Tempo im Feld rund 10 km vor dem Ziel und nach den beiden Aufstiegen den Schallenberg und das Chuderhüsi hinauf für einen Augenblick zusammenbrach, nutzte Luis Leon Sanchez die Gunst der Stunde. Der spanische Astana-Fahrer erhöhte aus dem Nichts die Kadenz und sorgte für die entscheidende Differenz.

Legende: Video Die Zielankunft von Sanchez abspielen. Laufzeit 00:54 Minuten.
Aus sportlive vom 16.06.2019.

Asgreen neu in Gelb

Im Peloton harmonierten die Sprinter-Teams überhaupt nicht, die grosse Aufholjagd blieb dementsprechend aus. Sanchez rettete 6 Sekunden vor dem zweitplatzierten Peter Sagan ins Ziel.

Wie im Etappenklassement belegt der Slowake auch in der Gesamtwertung Rang 2, zeitgleich mit dem neuen Leader Kasper Asgreen. Der Däne beendete die Etappe auf dem 4. Platz.

Fuglsang gewinnt das Criterium du Dauphiné

Jaokb Fuglsang hat sich zum 2. Mal nach 2017 den Gesamtsieg beim Criterium du Dauphiné gesichert. Der 34-jährige Däne verteidigte in der letzten Etappe mit der Bergankunft in der Walliser Gemeinde Champéry das Leadertrikot und verwies den US-Amerikaner Tejay van Garderen mit einem Vorsprung von 20 Sekunden auf Rang 2.

Imhof fährt ins Bergpreis-Trikot

Für das Highlight aus Schweizer Sicht sorgte Claudio Imhof. Der 28-jährige Bahn-Spezialist, der an der diesjährigen Tour de Suisse für das Nationalteam unterwegs ist, wagte kurz nach dem Start einen Angriff und führte das Rennen in der Folge über 100 km lang an.

Erst als zum 3. Mal der Schallenberg anstand, musste er sich vom heranbrausenden Feld einholen lassen. Für seine kämpferische Leistung wurde Imhof aber immerhin mit dem Bergpreis-Trikot belohnt.

Legende: Video Wie auf der Alpe d'Huez: Claudio Imhof erklimmt das Chuderhüsi abspielen. Laufzeit 00:48 Minuten.
Aus sportlive vom 16.06.2019.

Eine Etappe für die Allrounder

Das 3. Teilstück führt am Montag von Flamatt über 162,3 km nach Murten. Zu bewältigen gibt es insgesamt 1525 Höhenmeter, im Finale in Murten geht es nach einer 90-Grad-Kurve auf die 10 Prozent steile und 200 Meter lange Schlussgerade.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 15.06.19, 15:00 Uhr