Zum Inhalt springen

Header

Roglic gewinnt das Zeitfahren und die Vuelta
Aus Sport-Clip vom 06.09.2021.
Inhalt

Letzte Vuelta-Etappe Vuelta-Hattrick perfekt: Roglic triumphiert bei Spanien-Rundfahrt

Primoz Roglic hat beim abschliessenden Zeitfahren nichts mehr anbrennen lassen. Gino Mäder wird 5. in der Gesamtwertung.

Primoz Roglic hat auf der Schlussetappe der Konkurrenz keine Chance mehr gelassen und sich den dritten Gesamtsieg hintereinander an der Vuelta gesichert.

Wie schon im Prolog war Roglic auch in der zweiten Prüfung gegen die Uhr an dieser Vuelta nicht zu schlagen. Der Zeitfahr-Olympiasieger aus Slowenien absolvierte den 33,8 km langen Parcours am schnellsten und feierte damit seinen vierten Etappensieg in diesem Jahr. In der Gesamtwertung setzte sich Roglic deutlich vor dem Spanier Enric Mas und dem Australier Jack Haig durch.

Gino Mäder in den Top 5 und bester Nachwuchsfahrer

Feiern lassen durfte sich auch Gino Mäder. Der Oberaargauer verteidigte als Tages-31. nicht nur seinen 5. Gesamtrang, sondern er gewann damit auch das weisse Trikot des besten Jungprofis, das er in der Bergetappe am Samstag dem diesjährigen Giro-Sieger Egan Bernal entrissen hatte. Mäder ist der erste Schweizer in diesem Jahrtausend, der eine Grand Tour in den Top 5 abschliessen kann.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.