Mit Blick auf Olympia: Cancellara steigt aus der Tour aus

Fabian Cancellara wird seine letzte Tour de France nicht zu Ende fahren. Der Berner verzichtet im Hinblick auf Olympia auf die letzten 4 Etappen.

Fabian Cancellara. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Er braucht eine Pause Fabian Cancellara tritt am Donnerstag nicht mehr zur 18. Tour-Etappe an. Keystone

Etwas über 31 Minuten verlor Fabian Cancellara auf der äusserst anspruchsvollen 17. Etappe hinauf ins Walliser Dorf Finhaut auf den Tagessieger. Später gab der Berner bekannt, dass der die Tour de France nicht zu Ende fahren werde. Er wolle sich stattdessen optimal auf die Olympischen Spiele, seine vierten, vorbereiten.

«  Wenn ich bei Olympia gut fahren möchte, brauche ich Erholung. »

Fabian Cancellara

«Ich steige ungern vorzeitig aus. Umso weniger dann, wenn unser Teamleader im Gesamtklassement auf Platz 2 liegt», sagte Cancellara. «Aber es stehen noch drei sehr schwere Etappen an, und ich würde ihm kaum gross helfen können.» Man habe den Entscheid gemeinsam im Team gefällt, so der Schweizer. «Wenn ich bei Olympia gut fahren möchte, brauche ich Erholung.»

2:55 Stunden hinter Froome

Im Gesamtklassement der Tour lag Cancellara nach der 17. Etappe mit 2:55 Stunden Rückstand auf Leader Chris Froome auf dem 114. Platz. In Rio steht am 6. August das Strassenrennen und am 10. August das Zeitfahren auf dem Programm.