Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

News aus dem Radsport Nächster Corona-Fall im Pogacar-Team – «Weltrekord» am Ruhetag

4. und 5. Corona-Fall an der Tour de France

Die Tour de France beklagt zwei weitere Corona-Fälle im Fahrerfeld. Mit dem Neuseeländer George Bennett erwischte es nach dem Norweger Vegard Laengen bereits den zweiten Helfer von Tour-Leader Tadej Pogacar (UAE Team Emirates). Bennett ist der fünfte Fahrer, der während der dreiwöchigen Rundfahrt nach einem positiven Test Forfait geben musste. Zuvor war am Dienstag bereits der Australier Luke Durbridge positiv auf Covid-19 getestet worden und musste die Frankreich-Rundfahrt ebenfalls vor dem Start der 10. Etappe verlassen. Er habe milde Symptome, teilte sein Team BikeExchange mit. Einmal vor dem Tour-Start in Kopenhagen und an den Ruhetagen waren Corona-Tests für die Fahrer verpflichtend angesetzt. Viele Teams lassen aber freiwillig testen, um Infektionen rechtzeitig zu erkennen.

Video
Pogacar über Bennett: «Das ist eine schwierige Situation» (engl.)
Aus Sport-Clip vom 12.07.2022.
abspielen. Laufzeit 20 Sekunden.

Walscheid stellt «Weltrekord» auf

Max Walscheid hat den Ruhetag der Tour de France am Montag für ein besonderes Kunststück genutzt: Der deutsche Cofidis-Fahrer legte über 600 Meter auf dem Hinterrad fahrend zurück. Hintergrund von Walscheids Aktion ist ein inoffizieller Wettbewerb des Radprofi-Youtubers Bas Tietema. Der Niederländer begleitet die Frankreich-Rundfahrt regelmässig und rief 2020 erstmals den «Wheelie-Contest» aus. Auf einer vorher festgelegten Etappe mussten Fahrer so lange wie möglich auf dem Hinterrad fahren. 2020 gewann Oliver Naesen (BEL) den Jux-Wettbewerb, im vergangenen Jahr legte Walscheid am Col de Breixalis die Bestmarke hin.

SRF zwei, sportlive, 10.7.22, 15:00 Uhr;

Meistgelesene Artikel