Pauline Ferrand Prévot gewinnt WM-Gold

Die Französin Pauline Ferrand Prévot hat sich in Ponferrada (Sp) den WM-Titel im Strassenrennen gesichert. Sie setzte sich nach 127 km im Schlusssprint vor der Deutschen Lisa Brennauer und der Schwedin Emma Johansson durch.

Video «Rad: WM 2014, Strasse Frauen» abspielen

Französin Ferrand Prévot holt Gold

1:45 min, vom 28.9.2014

Im Spurt einer grösseren Spitzengruppe hatte die 22-jährige Pauline Ferrand Prévot die besten Beine. Die Zeitfahrweltmeisterin Lisa Brennauer aus Deutschland musste sich mit Platz 2 begnügen. Der Triumph von Ferrand Prévot ist der erste WM-Titel für Frankreichs Frauen seit 19 Jahren (Jeannie Longo-Ciprelli).

Doris Schweizer lange in Spitzengruppe

Als beste Schweizerin klassierte sich Doris Schweizer auf Rang 23. Die 25-Jährige aus dem solothurnischen Hägendorf hielt bis 7 Kilometer vor dem Ziel mit den besten Fahrerinnen mit, musste dann aber abreissen lassen. Am Ende verlor sie 41 Sekunden auf die neue Weltmeisterin.

Schweizer erreichte als einzige des 5-köpfigen Teams das Ziel. Linda Indergand und Emilie Aubry mussten beide bereits in der 2. Runde aufgeben, nachdem sie in einen Massensturz verwickelt wurden.