Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Quarantäne statt Tagesrennen Dillier positiv auf Corona getestet

Radfahrer Silvan Dillier verpasst wegen einem positiven Covid-19-Test die «Strade Bianche» und ist entsprechend enttäuscht.

Silvan Dillier auf dem Rad
Legende: Kann nicht in der Toskana starten Silvan Dillier. Keystone

Der Schweizer Radprofi Silvan Dillier darf am Samstag nicht an den «Strade Bianche» teilnehmen. Der Grund für sein kurzfristiges Fehlen beim Neustart der Radsaison ist, dass er positiv auf das Coronavirus getestet wurde.

Gegenüber dem Blick zeigte sich Dillier sehr enttäuscht: «Mir geht es seelisch richtig scheisse.» Denn: «Ich bin der gesündeste Mensch auf Erden. Ich habe in den letzten Tagen weitere Tests gemacht und die waren alle negativ.»

Trotzdem muss sich Dillier für 10 Tage in Quarantäne begeben. Sein Team AG2R startet daher in der Toskana auch nur mit 6 Fahrern.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Andreas Hug  (AndiHug)
    Durch einen falschen Coronatestentscheid konnte Diller nicht starten. So weit ist es gekommen das man gesunde Menschen von der Arbeit abhält. Wer mussdenn jetzt dafür grade stehen? vielleicht hat diller einiges an geld verloren wegen des falschen Testresultat. es wäre nur fair, wenn er anzeige gegen die testenden erstatten würde. Wenn jemand in Quaratäne muss, sollte man 1000% sicher sein das er das Virus auch hat.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Walter Freund  (WaltBlues)
    Wie soll das eigentlich mit den schreienden Menschenmassen am Strassenrand gehen ?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen