Zum Inhalt springen

Header

Audio
Jolanda Neff über ihren Radquer-Abstecher (Radio SRF 3)
abspielen. Laufzeit 02:08 Minuten.
Inhalt

Radquer als MTB-Vorbereitung Neff und ihr Weihnachtswunsch nach «meh Dräck»

Während andere Profi-Mountainbikerinnen die Festtage mit ihren Liebsten verbrachten, trat Jolanda Neff im Radquer in die Pedalen.

Sie hätte es sich bequem machen können. Doch statt die Festtage mit der Familie in der Ostschweiz zu verbringen, trat Jolanda Neff in die Pedalen. Nicht auf dem Mountainbike, sondern auf dem Radquer-Velo. Nicht in der Schweiz, sondern im Radquer-Mekka Belgien.

Radquer ist ein guter Trainingsreiz für mich.
Autor: Jolanda Neff

Und sie tat dies erfolgreich – unter anderem mit einem Sieg am Neujahrstag in Baal. 24 Stunden später setzte sich die 25-Jährige auch in Meilen am Zürichsee durch.

«Radquer ist extrem cool. Voller Action», schwärmt Neff, die auch im Vorjahr im Winter auf Quer-Rennen setzte. Sie stellt aber auch klar: «Alles ist auf die Mountainbike-Saison ausgerichtet. Doch Radquer ist ein guter Trainingsreiz für mich.»

Mehr zu Neffs Radquer-Abstecher gibt es im Audio-Beitrag.