Zum Inhalt springen

Header

Video
Kuhn holt im U23-Radquerrennen WM-Silber
Aus sportaktuell vom 01.02.2020.
abspielen
Inhalt

Radquer-WM in Dübendorf Niederländerinnen dominieren – Kuhn holt U23-Silber

Ceylin Alvarado gewinnt an der Radquer-WM Gold vor zwei Landsfrauen. In der U23-Kategorie holt Kevin Kuhn Silber.

Die ersten WM-Radquer-Rennen in Dübendorf wurden eine Beute des niederländischen Teams. Sowohl im Eliterennen der Frauen als auch in der U23 siegte «Oranje».

Die Frauen feierten am Samstag gar einen Dreifachsieg. Ceylin del Carmen Alvarado setzte sich in einem spannenden Finish vor Annemarie Worst durch. Bronze ging mit Lucinda Brand ebenfalls an die Niederlande.

In Abwesenheit von Jolanda Neff fuhr Zina Barhoumi als beste Schweizerin auf Platz 23.

Dominator Kuhn holt Silber

In der U23-Kategorie sicherte sich Kevin Kuhn Silber. Der 21-jährige Zürcher wurde vom erst 19-jährigen Niederländer Ryan Kamp um 36 Sekunden auf Platz 2 verwiesen. Rang 3 belegte mit Mees Hendrikx ein weiterer Niederländer.

Kuhn, der als Gesamtweltcupsieger und Gewinner dreier Weltcuprennen zur Heim-WM auf dem Flughafengelände antrat, musste den späteren Sieger in der vierten von sechs Runden ziehen lassen.

Video
Kuhn: «Hatte mir immer eine Medaille erhofft»
Aus Sport-Clip vom 01.02.2020.
abspielen

Mehr aus RadLandingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen