Zum Inhalt springen

Header

Video
Flückiger krönt Saison mit dem Gewinn des Gesamtweltcups
Aus Sport-Clip vom 18.09.2021.
abspielen
Inhalt

Short Track in Snowshoe Flückiger macht den Triumph im Gesamtweltcup perfekt

  • Bei der letzten Weltcup-Station im amerikanischen Snowshoe haben die Schweizer Mountainbiker und Mountainbikerinnen im Short-Track-Prolog mächtig abgeräumt.
  • Mathias Flückiger macht als 5. im Kampf um den erstmaligen Gewinn des Gesamtweltcups den Sack vorzeitig zu. Noch vor ihm auf dem Podest klassiert sich Filippo Colombo.
  • Bei den Frauen belegt Jolanda Neff Rang 2 hinter Evie Richards (GBR) – 3 Teamkolleginnen folgen in den Top 6.

Mathias Flückiger entpuppte sich auf der Zielgeraden nicht als Minimalist. Ein 12. Rang im Short-Track-Race in Snowshoe, dem vorletzten Programm-Punkt im Weltcup-Kalender 2021, war rechnerisch die Vorgabe für die Trophäe.

Doch der WM-Zweite und Olympia-Zweite dieses Jahres hielt sich auf den 8 Kurz-Runden nicht zurück. Er teilte sich das Pensum trotz Müdigkeit am Ende einer langen Saison klug ein und überquerte die Ziellinie mit einem Rückstand von 8 Sekunden als 5.

Video
Flückiger: «Wahnsinn, das war die perfekte Saison»
Aus Sport-Clip vom 18.09.2021.
abspielen

Schweizer Duo auf dem Podest

Somit ist Flückiger nach Pionier Thomas Frischknecht, Christoph Sauser und Nino Schurter der 4. Gesamtweltcup-Sieger aus der Schweiz. Der Oberargauer ist mit einem Polster von 299 Punkten nicht mehr von der Overall-Spitze zu verdrängen. Denn beim Schlusspunkt am Sonntag können maximal 250 Punkte wettgemacht werden.

Video
Die Zieldurchfahrt bei den Männern: Flückiger macht als Fünfter den letzten Schritt
Aus Sport-Clip vom 18.09.2021.
abspielen

Für ihn sei dieser Erfolg lange gar nicht vorstellbar gewesen, resümierte der sichtlich bewegte 32-Jährige in West Virginia.

Sendehinweis zu den Cross-Country-Rennen

Box aufklappenBox zuklappen

In Snowshoe steht das letzte Weltcup-Wochenende im Mountainbike an. Wir zeigen Ihnen zum Abschluss am Sonntag 2 weitere Rennen:

  • Cross Country Frauen: Um 18:15 Uhr live auf SRF info und in der Sport App
  • Cross Country Männer: Um 20:45 Uhr live auf SRF zwei und in der Sport App

Noch einen Zacken besser schnitt im Short Track Landsmann Filippo Colombo ab. Der Tessiner preschte beim Sieg von Victor Koretzky (FRA) dank einem vorzüglichen Finish in der 40-köpfigen Männer-Konkurrenz auf Schlussrang 3 vor.

Video
Schlussphase bei den Frauen: Neff hat knapp das Nachsehen
Aus Sport-Clip vom 18.09.2021.
abspielen

Auch die Schweizer Frauen wussten sich im Rennen, in dem zudem die Startpositionen für den Cross-Country-Wettkampf vergeben wurden, erfolgreich in Szene zu setzen. Jolanda Neff liess sich erst auf den allerletzten Metern von der britischen Weltmeisterin Evie Richards abschütteln und musste sich mit Rang 2 begnügen. Linda Indergand (4.), Sina Frei (5.) und Nicole Koller (6.) rundeten das vorzügliche Teamergebnis ab. Alessandra Keller wurde 11.

Video
Neff: «Ich wollte mich heute noch nicht ‹killen›» (engl.)
Aus Sport-Clip vom 18.09.2021.
abspielen

SRF zwei, sportlive, 17./18. September 2021 23:25 & 00:10;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.