Zum Inhalt springen

Header

Video
So funktioniert ein virtuelles Velo-Rennen
Aus Sport-Clip vom 20.04.2020.
abspielen
Inhalt

«The Digital Swiss 5» Im Wohnzimmer über den Nufenen – wie funktioniert das genau?

Von Mittwoch bis Sonntag bestreiten die Radprofis eine virtuelle Tour de Suisse. Ein Überblick, wie das Ganze funktioniert.

In den eigenen vier Wänden auf dem Hometrainer zu sitzen und stundenlang Kilometer um Kilometer abspulen, das kann ganz schön eintönig sein. Viele Radprofis auf der ganzen Welt sind aufgrund von Ausgangssperren zur Eindämmung der Coronavirus-Pandemie aber genau dazu gezwungen.

TV-Hinweis

Box aufklappenBox zuklappen

SRF zwei überträgt «The Digital Swiss 5» von Mittwoch, 22. April, bis Sonntag, 26. April, jeweils ab 17:00 Uhr live.

Ab Mittwoch kommt etwas Abwechslung in die gute Stube. Mit «The Digital Swiss 5» verlagert sich das Geschehen wettbewerbsmässig von der Strasse in die virtuelle Welt. 19 Teams mit je 3 Fahrern bestreiten bis am Sonntag 5 Rennen gegeneinander. Und so funktionierts:

  • Die Radprofis nehmen von zuhause aus am Rennen teil. Sie absolvieren die Strecke auf smarten Rollentrainern, die via Internet mit den anderen Fahrern verbunden sind.
  • Der Widerstand der Pedale hängt von der Topografie der Strecke ab. Heisst: Wenn es bergauf geht, beispielsweise wie am Freitag auf den Nufenenpass, erhöht der Rollentrainer den Widerstand automatisch.
  • Für den Zuschauer sind die Fahrer im TV als 3D-Avatare im Dress ihres Teams zu sehen. Eingeblendet wird neben dem Gefälle und dem Streckenprofil auch die Geschwindigkeit der Athleten.
  • Damit alles funktioniert, ist eine reibungslose Internetverbindung aller Teilnehmer wichtig. Ansonsten kann es bei der Übermittlung der Daten zu Verzögerungen kommen.

Damit nicht nur virtuelle Bilder der Radprofis zu sehen sind, werden diese mit Live-Bildern ergänzt. Pro Team kann jeweils ein Fahrer per Webcam in die TV-Übertragung zugeschaltet werden.

Radio SRF 1, Morgengespräch, 20.04.2020, 06:20 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Konrad Pfister  (Konrad Pfister)
    Live Bilder eines Stramplers auf dem Hometrainer, ist ja toll... ich bin selbst auch Hobbyradfahrer, aber mit diesen virtuellen Rennen und Hometrainer Orgien kann ich mich bisher nicht richtig anfreunden.