Zum Inhalt springen
Inhalt

Tour de France 2019 30 Gipfel zum «Maillot-jaune»-Jubiläum

5 Bergankünfte, die Rekordzahl von 30 Pässen und je 1 Einzel- und Teamzeitfahren prägen die Tour im nächsten Jahr.

Tour-Direktor Christian Prudhomme
Legende: Präsentiert einen anspruchsvollen Parcours Tour-Direktor Christian Prudhomme Reuters

Ein Jubiläum finden die Tour-de-France-Organisatoren immer. Für die 106. Ausgabe im kommenden Jahr ist es der 100. Jahrestag seit der Einführung des Maillot jaune.

Wer dieses Trikot nach 3460 km am 28. Juli 2019 nach Paris tragen will, hat zuvor ein hartes Stück Arbeit zu leisten, wie aus dem von Tour-Chef Christian Prudhomme vorgestellten Streckenplan hervorgeht.

Hoch hinaus

Von den fünf Bergankünften liegen erstmals in der Geschichte der «Grossen Schleife» drei über 2000 Meter über Meer: auf dem Tourmalet, in Tignes und in Val Thorens. Das «Dach der Tour» bildet der höchste befahrbare Alpenpass, der Iseran auf 2770 Metern. Auch die insgesamt 30 Bergwertungen sind eine Rekordzahl.

Auto auf der Passhöhe
Legende: Schneegefahr Das Klima auf dem Col de l'Iseran ist rau (hier im Jahr 1996). Reuters

Verneigung vor Merckx

Das einzige Einzelzeitfahren findet am 19. Juli über 27 km in Pau statt. Bereits bekannt war, dass die Tour am 6. Juli in Brüssel mit einem Rundkurs und einem Teamzeitfahren über 28 km beginnt. An die belgische Hauptstadt wurde der «Grand Départ» vergeben, um Eddy Merckx zu ehren, den Rekordträger des Maillot jaune.