U23-Gold an den Norweger Sven Erik Byström

Der Norweger Sven Erik Byström hat an der WM in Ponferrada das Strassenrennen der U23-Kategorie für sich entschieden. Der Schweizer Mitfavorit Stefan Küng ging leer aus.

Video «Radsport: WM Ponferrada, Strassenrennen U23» abspielen

Zusammenfassung Strassenrennen U23

3:23 min, aus sportaktuell vom 26.9.2014

Der 22-jährige Sven Erik Byström, der seit August für das russische World-Tour-Team Katjuscha fährt, griff wenige Kilometer vor dem Ziel aus dem kompakten Feld an und rettete nach 182 Kilometern 7 Sekunden Vorsprung über die Ziellinie. Silber holte sich der Australier Caleb Ewan, Bronze ging mit Kristoffer Skjerping ebenfalls nach Norwegen.

Bester Schweizer war am Ende Fabian Lienhard auf dem 12. Rang. Die Mitfavoriten Stefan Küng und Tom Bohli fielen im Finale aus der Entscheidung und klassierten sich nicht unter den Top 40.

Zu früh angegriffen

Küng fuhr zu übermütig und suchte die Entscheidung zu früh. Bereits in der drittletzten von 10 Runden griff der 21-jährige Thurgauer in seinem letzten Nachwuchsrennen an - ein «spontaner Angriff», wie er später zu Protokoll gab.

Eine Runde später fiel das hoffnungsvolle Talent, das im Sommer vier U23-EM-Titel (zwei auf der Strasse und zwei auf der Bahn) gewonnen hatte, aus der Spitzengruppe heraus.

Video «Rad: WM 2014, Entscheidung im U23-Rennen (englisch)» abspielen

Die Entscheidung im U23-Rennen (englisch)

2:41 min, vom 26.9.2014