Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video Zusammenfassung Cross Country Frauen abspielen. Laufzeit 02:46 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 11.08.2019.
Inhalt

Weltcup Lenzerheide Rissveds siegt – Frei auf dem 4. Rang

Die Schwedin Jenny Rissveds hat auf der Lenzerheide einen Solosieg gefeiert. Beste Schweizerin war Sina Frei auf Rang 4.

Olympiasiegerin Jenny Rissveds hat beim Cross-Country-Weltcup auf der Lenzerheide einen souveränen Solosieg feiern können. Die Schwedin, die erst kürzlich nach einer zweijährigen Auszeit ins Renngeschehen zurückgekehrt war, setzte sich auf der Schlussrunde von ihrer letzten Begleiterin Anne Terpstra aus den Niederlanden ab und verteidigte ihren knappen Vorsprung in der Folge erfolgreich.

Rissveds hatte vor 3 Jahren ebenfalls auf der Lenzerheide ihren bislang einzigen Weltcup-Sieg gefeiert. Danach folgte die Auszeit aufgrund einer Reihe von familiären Schicksalsschlägen. Vor ihrem Comeback sprach die 25-Jährige aus Falun auch offen über ihre Depressionen.

4. Rang für Sina Frei

Auf Rang 3 hinter Rissveds und Terpstra fuhr die Französin Pauline Ferrand-Prévot. Gleich dahinter belegte Sina Frei als beste Schweizerin mit einem Rückstand von rund 2 Minuten den starken 4. Rang.

Legende: Video Schweizerinnen fahren am Podest vorbei abspielen. Laufzeit 01:27 Minuten.
Aus sportlive vom 11.08.2019.

Kein Glück für Jolanda Neff

Eine Enttäuschung erlebte dagegen Jolanda Neff. Die Ostschweizerin fiel ab Rennhälfte aus der Entscheidung, nachdem sie das Rennen zunächst angeführt hatte. In der Schlussrunde hatte die auf Rang 4 liegende Neff auch noch Pech mit einem platten Hinterreifen und beendete das Heimrennen am Ende auf dem 8. Rang.

Immerhin konnte Neff ihre Führung im Gesamtweltcup verteidigen. Weltmeisterin Kate Courtney musste sich mit Rang 7 bescheiden und kam nicht an Neff vorbei. Die Entscheidung fällt damit beim Saisonfinale im September in Snowshoe in den USA.

Sendebezug: SRF info, sportlive, 11.08.2019, 11:10 Uhr

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Guido Fontana  (Boxster)
    Schade für Jolanda Neff. Diese ewigen Positionskämpfe mit Ferrand-Prevot haben eben Körner gekostet. Die Siegerin Rissveds mit ihrer geschickten Linienwahl und der taktisch soliden Leistung war ein Musterbeispiel dafür wie man heute Rennen gewinnt.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen