Zum Inhalt springen

Header

Video
Zusammenfassung Cross-Country-Rennen der Frauen
Aus Sport-Clip vom 28.08.2021.
abspielen
Inhalt

WM im Val di Sole Frei holt Bronze im Cross Country – Neff knapp neben dem Podest

Sina Frei setzt sich im Cross-Country-Rennen im Schlusssprint gegen Jolanda Neff durch und holt an der WM Bronze.

Am Donnerstag musste sich Evie Richards im Short-Track-Rennen noch hauchdünn Sina Frei geschlagen geben. Im Cross-Country-Rennen an der WM im Val di Sole gelang der Britin die Revanche: Mit einem Vorsprung von über einer Minute auf Anne Terpstra (NED) holte sich die 24-Jährige überlegen die Goldmedaille.

Video
Die Entscheidung im Cross-Country-Rennen
Aus Sport-Clip vom 28.08.2021.
abspielen

Frei wiederum konnte sich am Ende über ihre zweite Medaille an dieser WM freuen. In einem packenden Schlussspurt setzte sich die Zürcherin ganz knapp vor Landsfrau Jolanda Neff durch. Die Olympiasiegerin musste sich am Ende mit dem 4. Rang begnügen. Alessandra Keller (10.) und Linda Indergand (12.) komplettierten ein starkes Schweizer Team-Ergebnis.

Ferrand-Prévot bricht ein

Enttäuschend endete das Rennen für Pauline Ferrand-Prévot. Nach einem Blitzstart setzte sich die Französin früh im Rennen ab. Einzig Neff konnte der dreifachen Weltmeisterin folgen, büsste in der Folge aber für das hohe Tempo.

Doch auch die Französin konnte die Pace nicht halten und musste sich noch vor Rennhälfte von Richards, welche danach ein einsames Rennen fuhr, einholen lassen. Auf der letzten Runde liess auch noch die Verfolgerinnengruppe Ferrand-Prévot hinter sich.

SRF zwei, sportlive, 28.08.21, 12:55 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Dorothee Meili  (DoX.98)
    Was für ein spannendes Rennen! Besten Dank allen Akteurinnen. Und, wie Jolanda Neff im Vorausinterview sagte: nach diesem "Marathon" der letzten Wochen und Tage muss ich schauen, was am Ende noch in den Beinen ist. Jetzt ist ein ganz klar wenig mehr in den Beinen der jungen Sina Frei! Herzliche Gratulation auch zum team-Ergebnis