Zeitfahr-Erfolg für Fabian Cancellara

Fabian Cancellara hat die vorletzte Etappe der Österreich-Rundfahrt für sich entschieden. Der Schweizer gewann das Einzel-Zeitfahren über 24,1 km mit Start und Ziel in Podersdorf vor BMC-Fahrer Marco Pinotti (It).

An Fabian Cancellara gab es im Einzelzeitfahren keinen Weg vorbei. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Eine Klasse für sich An Fabian Cancellara gab es im Einzelzeitfahren keinen Weg vorbei. Keystone

Nach den beiden Tagessiegen von Mathias Frank sorgte Fabian Cancellara für den bereits 3. Schweizer Etappensieg der 65. Tour durch Österreich. «Die Strecke war schnell, aber sehr windig», so Cancellara, der mit einem Tempo-Durchschnitt von mehr als 50 km/h überzeugte. Im Ziel wies er einen Vorsprung von 22 Sekunden auf den Italiener Marco Pinotti auf.

Cancellara, im Frühjahr Gewinner der Flandern-Rundfahrt und Paris - Roubaix, befindet sich im Aufbau für sein nächstes grosses Saisonziel: die WM vom September in Florenz.

Österreicher hoffen auf Heimsieg

Im Gesamtklassement löste Riccardo Zoidl dank Rang 15 im Zeitfahren den Belgier Kevin Seeldraeyers als Leader ab. Bringt er den Vorsprung am Sonntag nach Wien, ist Zoidl der erste österreichische Sieger seit Thomas Rohregger 2008.