Zum Inhalt springen

Zum Start der Tour de Suisse Küng nach Sieg erster Leader

  • Der Prolog der 82. Tour de Suisse wird von BMC gewonnen.
  • Erster Leader ist Stefan Küng.
  • Am Sonntag bleibt der Tross in Frauenfeld.

«Wir sind hier, um zu gewinnen», hatte Stefan Küng vor dem Start zum Prolog der 82. Tour de Suisse selbstbewusst erklärt. Und der 24-Jährige hielt Wort. Mit dem Ostschweizer an der Spitze rauschte das Team BMC im Mannschaftszeitfahren in Frauenfeld zur Bestzeit.

Als Zückerchen durfte sich Küng nach dem Prolog auch noch das Gelbe Trikot des Gesamtführenden überstreifen lassen. Er hatte die Ziellinie als erster seines Teams überquert. Bereits im letzten Jahr war ihm diese Ehre während einer Etappe zuteil geworden.

Legende: Video Küng: «20 Sekunden sind eine halbe Welt» abspielen. Laufzeit 01:28 Minuten.
Aus sportlive vom 09.06.2018.

Die Weltmeister geschlagen

Auf den 18,3 Kilometern rund um Frauenfeld nahm die amerikanische Equipe den Weltmeistern von Sunweb fast 20 Sekunden ab. Quick Step um Philippe Gilbert und Fernando Gaviria klassierte sich auf Rang 3.

Einen ersten Rückschlag im Kampf um den Gesamtsieg erlitt Mathias Frank. Sein Team AG2R verlor trotz Franks starkem Landsmann Silvan Dillier 1:07 Minuten auf Küngs Team BMC und belegte nur den 16. Rang unter 21 Mannschaften. Das Mannschaftszeitfahren war nach 18 Jahren wieder ins Programm der Tour de Suisse aufgenommen worden.

Das Klassement des Prologs

  • 1. BMC Racing Team 20:18 Minuten
  • 2. Team Sunweb +0,20 Sekunden
  • 3. Quick Step Floors + 0,27 Sekunden

Das Gesamtklassement

  • 1. Stefan Küng
  • 2. Richie Porte (zeitgleich)
  • 3. Greg van Avermaet (zeitgleich)

So geht es weiter

Am Sonntag bleibt die Tour-de-Suisse-Karawane in der Region um Frauenfeld. In hügeligem Gelände absolvieren die Fahrer viermal einen knapp 39 Kilometer langen Rundkurs. Pro Runde sind fast 500 Höhenmeter zu bewältigen. Hauptschwierigkeit ist der Kalchrain, ein Bergpreis der 3. Kategorie.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 09.06.18, 15:00 Uhr