Zum Inhalt springen

Header

Audio
Sorg: «Guerdat und Fuchs sind die Teamleader»
Aus Sportradio vom 05.07.2021.
abspielen. Laufzeit 00:32 Minuten.
Inhalt

4 Springreiter aufgeboten Balsiger/Mändli begleiten Guerdat/Fuchs nach Tokio

Die 4-köpfige Schweizer-Springreiter-Equipe für Olympia steht. Das Team wird wenig überraschend von Steve Guerdat und Martin Fuchs angeführt.

Für Steve Guerdat, den Olympiasieger von London 2012, sind es die 5. Spiele. Der Romand ist mit «Venard de Cerisy» selektioniert. Mit dem 15-jährigen Wallach wurde er am Wochenende beim Grossen Preis von Windsor Zweiter.

Martin Fuchs wird seine 2. Spiele bestreiten, zum 2. Mal vertraut er auf «Clooney 51». Mit dem 15-jährigen Wallach wurde der Zürcher Europameister, WM-Zweiter und beendete die letzten Sommerspiele in Rio auf dem 9. Platz.

... und Balsiger/Mändli

Bryan Balsiger ist der einzige Olympianeuling im Schweizer Team. Er sattelt die 14-jährige Stute «Twentytwo des Biches». Mit ihr stand er schon einmal auf einem Weltcup-Podest.

Der 51-jährige Beat Mändli kann 2 Olympiateilnahmen vorweisen. Nun ist der Routinier mit der 13-jährigen Stute «Dsarie» selektioniert.

Wer als Nummer 3 oder 4 anreist, lässt Equipenchef Michel Sorg offen. Eine kluge Taktik. 4 Reiter dürfen mitgenommen werden, wobei neuerdings nur 3 im Nationenpreis eingesetzt werden. Wer im Team aufgestellt wird, entscheidet sich kurzfristig vor Ort.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen