Martin Fuchs gewinnt gleich zweimal

Der 21. CSI Ascona hat für Martin Fuchs hervorragend begonnen. Der 21-Jährige gewann am Lago Maggiore gleich die beiden ersten Springen.

Martin Fuchs, hier auf Principal am CSI Basel. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Sieger Martin Fuchs, hier auf Principal am CSI Basel. Keystone

Mit dem zehnjährigen Schimmel Conte della Caccia siegte Martin Fuchs im Stechen des Weltranglisten-Springens mit über einer halben Sekunde Vorsprung auf die EM-Reiterin Janika Sprunger mit Uptown Boy.

Im Eröffnungsspringen setzte sich der Team-Gold- und Einzel-Silber-Medaillengewinner der Nachwuchs-EM in Spanien mit dem Fuchs Mighty de Riverland mit einer Sekunde Vorsprung vor dem Japaner Taizio Sugitani durch.

Resultate
Ascona. CSI. S/A mit Stechen (Weltranglistenspringen, Dotation: 30'000 Fr.): 1. Martin Fuchs (Sz), Conte della Caccia, 0/36,80. 2. Janika Sprunger (Sz), Uptown Boy, 0/37,33. 3. Constant van Paesschen (Be), 0/37,46. 4. Hendrik-Jan Schuttert (Ho), Una Bella, 0/37,55. 5. Trevor Coyle (Irl), Bayamo, 0/38,42. - Ferner: 7. Annina Züger (Sz), Wervel, 0/39,61. 9. Christina Liebherr (Sz), Eagle Eye, 0/40,08.

S/A (Eröffnungsspringen): 1. Fuchs, Mighty de Riverland, 0/56,32. 2. Taizo Sugitani (Jap), Whisper, 0/57,31. 3. Van Paesschen (Be), Utopia de Ransbeck, 0/58,08. 4. Paul Estermann (Sz), Lafayette, 0/58,10. 5. Nicole Scheller (Sz), Koby du Vartellier, 0/62,21.