Zum Inhalt springen
Inhalt

Medaillen im Visier Schweizer Dreier-Gespann top

Die Schweizer Springreiter um Steve Guerdat liegen an den Weltmeisterschaften in Tryon nach dem Jagdspringen auf Kurs.

Legende: Video Schweizer liegen auf Medaillenkurs abspielen. Laufzeit 00:23 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 20.09.2018.

Steve Guerdat stellte als zweitletzter der 124 Starter die Bestzeit auf und ziert die Spitze der Einzelwertung. «Bianca hat mit ihrer Grundschnelligkeit einen grossen Anteil am Erfolg», sagte der gebürtige Jurassier, der für den Tagessieg nebenbei ein Preisgeld von rund 30'000 Franken einstrich.

Zuvor hatten auch Martin Fuchs mit Clooney und Janika Sprunger im Sattel von Bacardi brilliert. Sie nehmen mit 0,68 und 1,96 Zählern Rückstand die Zwischenplatzierungen 5 und 16 ein. Der fehlerhafte Ritt von Werner Muff (70.) fällt dank des Streichresultats aus der Wertung.

Medaille im Visier

Die Schweizer Equipe peilt an den Weltreiterspielen in North Carolina eine Team-Medaille an. Als Minimum soll ein 6. Platz her. Dieser würde die Olympia-Qualifikation für Tokio 2020 in trockene Tücher legen. Am Donnerstag und Freitag folgen je ein Umgang analog zum Nationenpreis.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.