Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Nach positivem Covid-19-Test Team Intermarché–Wanty–Gobert steigt aus Tour de Suisse aus

Die 84. Tour de Suisse beklagt den ersten Corona-Fall – er betrifft die belgische Equipe Intermarché–Wanty–Gobert.

Ein Mitarbeiter des Teams Intermarché– Wanty–Gobert wurde am Dienstag positiv auf Covid-19 getestet. Die gleiche Person war noch 3 Tage zuvor negativ getestet worden.

Das an Corona erkrankte Equipen-Mitglied wurde umgehend im Hotel isoliert. Es zeigt keinerlei Symptome und ist wohlauf. Das gesamte Team wurde am Dienstagabend umgehend einem Kontrolltest unterzogen, dessen Resultate am Morgen danach alle negativen Resultate des Vortages bestätigt haben.

Rückzug aus freien Stücken

Am Mittwochmorgen folgten weitere Proben mit einem neuen Verfahren. Aufgrund der mehrfachen Testerei hätte die Mannschaft eigentlich die Erlaubnis, die Rundfahrt fortzusetzen. Das ausgeklügelte Test-Regime stellt sicher, dass weder übrige Mitglieder des betroffenen Teams noch andere Equipen oder Personen gefährdet sind.

Trotzdem hat sich die Teamleitung von Intermarché–Wanty–Gobert entschieden, die Tour de Suisse zu verlassen. Als prominentester Vertreter der Belgier war der Tscheche Jan Hirt angetreten, der in den ersten 3 Etappen aber überhaupt nicht zu überzeugen vermochte. Lorenza Rota hatte als bester Fahrer im Gesamtklassement als 26. die beste Position inne.

Video
Van der Poel gewinnt die 3. Etappe im Sprint
Aus Sport-Clip vom 08.06.2021.
abspielen

SRF zwei, sportlive, 08.06.2021 15:25 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.