Zum Inhalt springen

Header

Video
Der fehlerfreie Parcours von Fuchs
Aus Sport-Clip vom 02.09.2021.
abspielen
Inhalt

Reit-EM in Riesenbeck Martin Fuchs und Co. im Einzel und mit dem Team vorne

Die Schweizer Springreiter führen in der Team-Entscheidung nach zwei von drei Umgängen.

Das Quartett von Michel Sorg zeigte am Donnerstag in Norddeutschland eine überragende Leistung. Einzig Bryan Balsiger mit «Courage» musste an einem freistehenden Oxer einen Abwurf hinnehmen. Elian Baumann mit «Campari», Martin Fuchs im Sattel von «Leone Jei» und Steve Guerdat auf «Maddox» blieben makellos.

Die Schweiz führt mit 5,47 Strafpunkten vor Deutschland (8,77) und Schweden (11,59). Der viertplatzierte Titelverteidiger Belgien weist bereits 17,34 Zähler auf.

Fuchs führt im Einzel

Auch in der Einzelwertung taucht das Schweizer Kreuz vorne auf. Fuchs, der Titelverteidiger von Rotterdam 2019, führt mit 1,31 Strafpunkten. Elian Baumann und Steve Guerdat belegen mit 2,15 Zählern ex-aequo den 4. Rang.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen