Sprunger auf dem Podest

Janika Sprunger springt beim Grand Prix der Schweiz in St. Gallen auf den 3. Rang. Den Sieg sichert sich der Deutsche Hans-Dieter Dreher in einer hauchdünnen Entscheidung.

Video «Sprunger in St. Gallen auf dem Podest» abspielen

Sprungers Ritt auf Rang drei

2:31 min, aus sportpanorama vom 5.6.2016

Die Schweizer Reiterinnen und Reiter verpassten beim Grand Prix des CSIO St. Gallen den krönenden Schlusspunkt. Am Ende jubelte ein Deutscher: Hans-Dieter Dreher auf Cool and Easy drehte im 2. Durchgang mächtig auf, sicherte sich hauchdünn den Sieg und 50‘000 Euro Preisgeld.

Aus Schweizer Sicht sorgte Janika Sprunger für erfreuliche Nachrichten: Die 29-Jährige ritt auf Bonne Chance hinter der 23-jährigen Amerikanerin Lucy Davis auf Barron auf den 3. Rang. Der Rückstand von Sprunger auf den Sieg betrug lediglich 3 Zehntelsekunden.

Sprunger: «Bin mega happy»

2:06 min, vom 5.6.2016

Estermann verpasst neuerlichen Triumph

Paul Estermann war nach einer fehlerfreien 1. Runde mit Bestzeit aus der Pole Pposition in den entscheidenden Durchgang der besten 10 Reiterinnen und Reiter gestartet. Im entscheidenden Moment blieb der Routinier zwar erneut ohne Fehler, war auf Lord Pepsi für einen Spitzenplatz aber zu langsam unterwegs. Am Schluss resultierte Rang 5 für den Doppelsieger vom Samstag.

Martin Fuchs (Rang 12) und Steve Guerdat (19.) hatten den 2. Umgang mit je 4 Strafpunkten verpasst.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 5.6.2016, 13:55 Uhr