Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

«Blick zurück»: Am 27.08.1972 Spitz startet seine Medaillen-Jagd in München

Vor 48 Jahren holte «Mark the Shark» an den Olympischen Spielen seine erste von 7 Goldmedaillen.

Mark Spitz.
Legende: War nicht zu stoppen Mark Spitz an den Olympischen Spielen 1972 in München. imago images

Vor 48 Jahren stand Mark Spitz als Sportler im Zenit. An den Olympischen Spielen in München schwamm der Amerikaner zu 7 Goldmedaillen, stets in Weltrekord-Zeit. Den Anfang machte er am 28. August mit Siegen über 200 m Delfin und eine Stunde später mit der US-Staffel über 4x100 m Crawl.

In den folgenden Tagen siegte Spitz auch über 100 und 200 m Freistil, 100 m Delfin sowie mit den Staffeln über 4x200 m Freistil und 4x100 m Lagen.

In Badehosen: Spitz vergoldet Erfolge finanziell

Nach den Spielen trat «Mark the Shark» im Alter von 22 Jahren zurück. Olympiateilnehmer durften damals weder direkt über Preisgelder, noch indirekt über Werbung Geld durch ihren Sport verdienen. Nach dem Rücktritt war für Spitz der Weg zum Werbestar frei.

Er posierte für Rasierapparate, Milch oder Badehosen. Das Geld floss und wurde wieder investiert. So fasste er auch im Immobilienmarkt Fuss. Noch heute ist Spitz als Business- und Motivationsredner aktiv. Ein Comeback-Versuch im Schwimmbecken scheiterte 1992, als er 41-jährig die Qualifikation für die Spiele in Barcelona verpasste.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen