Zum Inhalt springen

Header

Audio
Lochte in Tokio dabei (Radio SRF 1, Bulletin von 12:45 Uhr, 01.08.19)
abspielen. Laufzeit 00:41 Minuten.
Inhalt

Über 200 m Lagen Lochte darf auf 5. Gold-Spiele hoffen

Ryan Lochte hat sich an den US-Meisterschaften für die Olympischen Spiele 2020 qualifiziert.

Dem 5. Olympia-Auftritt von US-Schwimmstar Ryan Lochte steht sportlich nichts mehr im Weg. Der 34-Jährige qualifizierte sich kurz nach Ablauf seiner Dopingsperre bei den US-Meisterschaften in Palo Alto in 1:57,88 Minuten über 200 m Lagen für die Sommerspiele 2020 in Tokio.

Damit könnte Lochte nach mehreren Skandalen doch noch Frieden mit den Olympischen Sommerspielen, an denen er seit 2004 immer mindestens einmal Gold gewann, schliessen:

  • Bei Olympia 2016 behaupteten Lochte und 3 Teamkollegen, mit vorgehaltener Waffe überfallen worden zu sein. Dies entsprach nicht der Wahrheit. Tatsächlich hatten die Amerikaner an einer Tankstelle randaliert.
Video
Aus dem Archiv: Lochte und Kollegen randalieren in Rio
Aus Tagesschau vom 19.08.2016.
abspielen
  • Wegen der Lügengeschichte verlor der 18-fache Weltmeister sämtliche persönliche Sponsoren. Der US-Verband sperrte Lochte für 10 Monate.
  • Im vergangenen Jahr unterzog sich Lochte einer Behandlung wegen Alkoholproblemen.
  • 2018 wurde Lochte zudem für 14 Monate gesperrt, nachdem er ein Foto veröffentlicht hatte, auf dem er eine intravenöse Injektion erhält. Diese sind nur unter strengen Auflagen erlaubt.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Patrick Salonen  (Patrick Salonen)
    aber grosses lob an srf! endlich findet schwimmen auch mal etwas mehr platz in den news! super!
  • Kommentar von Patrick Salonen  (Patrick Salonen)
    meines wissens hat sich lochte „nur“ für die olympic trials im nächsten jahr qualifiziert. dort werden die zwei schnellsten schwimmer dann die usa in tokyo vertreten. lochte ist mit seiner zeit momentan die nr. 4 im amerikanischen team. die chance besteht, aber qualifiziert ist er noch bei weitem nicht...
  • Kommentar von Fridolin Rolfö  (F.Rolfö)
    Ich kann mich noch an den jüngeren Ryan Lochte erinnern. Er war immer sehr gehemmt. Schaute andauernd auf seine Füsse. Selbst bei den Medaillenübergaben.
    Hätte nie gedacht, dass aus ihm mal so ein Problemfall wird.