Daniel Bösch bricht Saison ab

Daniel Bösch wird am Eidgenössischen Schwing- und Älplerfest in Burgdorf (31.8./01.09.) nicht um den Königstitel kämpfen. Der Unspunnen-Sieger von 2011 muss wegen einer Knieverletzung die Saison vorzeitig beenden.

Video «Daniel Bösch muss Saison beenden» abspielen

Daniel Bösch muss Saison beenden

1:12 min, vom 28.6.2013

Bösch hatte sich Ende Mai im Training am rechten Knie das vordere Kreuzband angerissen. Sämtliche Versuche, das Knie zu stabilisieren, muskulär aufzubauen und gleichzeitig mit einer Schiene zu stützen, fruchteten nicht. Der 25-Jährige bricht die Saison ab. «Die Gesundheit ist wichtiger als das Eidgenössische», begründete Bösch seine Entscheidung.

Starker Saison-Beginn

Dabei hatte die Saison für den Unspunnen-Sieger von 2011 gut begonnen. Der Ostschweizer hatte der Reihe nach das Thurgauer, das Zürcher und das St. Galler Kantonalschwingfest gewonnen und zwischenzeitlich die Jahreswertung angeführt.

Bösch verpasst also den Saisonhöhepunkt, das Eidgenössische Schwing- und Älplerfest vom 31.8./01.09. in Burgdorf, wo der neue Schwingerkönig erkoren wird.

Video «Böschs Triumph im Schlussgang» abspielen

Böschs Triumph am Unspunnen-Fest 2011

2:18 min, vom 4.9.2011