Zum Inhalt springen

Friedlich eingeschlafen Schwingerkönig Hunsperger ist gestorben

Nachdem er gesundheitlich mehrere Jahre angeschlagen war, ist Ruedi Hunsperger nun gestorben.

Legende: Video Schwingerkönig Ruedi Hunsperger gestorben abspielen. Laufzeit 01:33 Minuten.
Aus sportaktuell vom 18.08.2018.

Ruedi Hunsperger ist im Alter von 72 Jahren gestorben. In seinen letzten Lebensjahren musste der 3-fache Schwingerkönig viel Leid ertragen.

Ein hartnäckiger Infekt im Knie, die daraus resultierenden, unzähligen Operationen sowie ein vor einer Woche erlittener Schlaganfall setzten Hunsperger zu. Nun ist er in seinem zu Hause und in Anwesenheit seines Sohnes, seiner Tochter und seiner Schwester gestorben.

Zahlreiche Erfolge

Hunsperger konnte 1966, 1969 und 1974 den Schwingerkönig-Titel gewinnen. Dies gelang bisher nur 2 weiteren Schwingern: Hans Stucki und Jörg Abderhalden. Als Hunsperger zum 2. Mal Schwingerkönig wurde, lag er vor dem Schlussgang bereits uneinholbar in Front.

1974 erreichte Hunsperger zudem etwas, was zuvor noch niemand geschafft hatte: Er gewann den Brünig-Schwinget mit der Maximalpunktzahl von 60,0 Punkten. Auch einen anderen Brünig-Rekord hält der Berner. Mit zarten 18 Jahren gewann Hunsperger den Brünig-Schwinget - so jung triumphierte noch niemand an der Kantonsgrenze von Obwalden und Bern.

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.