Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Inhalt

Kandidaten für den Königstitel Ein Quintett an der Spitze der Favoritenliste

Am 25. August wird in Zug der neue Schwingerkönig erkoren. Wir präsentieren Ihnen die heissesten Anwärter auf den Sieg.

Die Topfavoriten

Armon Orlik (NOSV): Der Bündner zeigte einmal mehr eine starke Saison. 5 Kranzfeste konnte er gewinnen, darunter das Teilverbandsfest in der Nordostschweiz. Allerdings hatte der 24-Jährige, der am ESAF 2016 im Schlussgang stand, auch mit Verletzungen zu kämpfen. Im Juli musste er deshalb auf die Teilnahme auf dem Weissenstein verzichten. Bei der ESAF-Hauptprobe auf der Schwägalp gab er wegen einem Zwick in den Rücken nach dem 1. Gang auf. In Zug trifft er zu Beginn auf Matthias Glarner.

Samuel Giger (NOSV): Auch der Thurgauer fiel dieses Jahr insgesamt 8 Wochen wegen einer Schulterverletzung aus. Nach seiner Rückkehr ins Sägemehl überzeugte der 22-Jährige aber vollends. Auf dem Weissenstein wiederholte er seinen Triumph aus dem Vorjahr in eindrücklicher Manier. Auf der Schwägalp sicherte er sich zusammen mit Daniel Bösch den Festsieg. Im 1. Gang misst sich Giger mit Nick Alpiger.

Pirmin Reichmuth (ISV): Der Chamer ist der Aufsteiger der Saison und hievte sich mit 4 Kranzfestsiegen in den Kreis der Topfavoriten für das Eidgenössische. Wie Orlik und Giger lief aber auch Reichmuths Saison nicht ganz reibungslos. Wegen einer Oberschenkelverletzung verpasste der 23-Jährige das Fest auf der Rigi. Bei seinem Comeback auf dem Brünig holte er sich dann aber sogleich den Festsieg und stellte damit seine gute Form unter Beweis. Reichmuth bekommt es am Anfang mit Christian Stucki zu tun.

Joel Wicki (ISV): Der Luzerner ist neben Reichmuth der grosse Hoffnungsträger der Innerschweizer. Seine Klasse bewies der 22-Jährige insbesondere mit den Festsiegen auf dem Stoos und am Aargauer Kantonalen. Aber auch auf dem Brünig stiess Wicki bis in den Schlussgang vor. Dort stellte er mit dem späteren Festsieger Reichmuth. Im Gegensatz zu Orlik, Giger und Reichmuth blieb Wicki dieses Jahr verletzungsfrei. Wicki trifft im 1. Gang auf Matthias Aeschbacher.

Matthias Aeschbacher (BKSV): Der Emmentaler scheint aufgrund der diesjährigen Resultate der stärkste Berner Trumpf im Kampf um den Königstitel. Der 27-Jährige beeindruckte mit den Siegen an den Teilverbandsfesten in Bern und in der Südwestschweiz. Zudem liess er die Konkurrenz auch am Schwarzsee hinter sich. Zu Beginn kommt es zum Duell mit Joel Wicki.

Aufgepasst auf ...

  • Nick Alpiger (NWSV): Siege am Innerschweizer und am Baselstädtischen
  • Daniel Bösch (NOSV): Siege am St. Galler, am Schaffhauser und auf der Schwägalp
  • Bernhard Kämpf (BKSV): Siege am Mittelländischen, am Oberaargauischen und am Oberländischen
  • Christian Stucki (BKSV): Der Unspunnen-Sieger gab zwar erst kürzlich nach langer Verletzungspause sein Comeback. Mit dem Hünen ist aber immer zu rechnen.
  • Matthias Glarner (BKSV): Der amtierende Schwingerkönig befindet sich immer noch auf dem Weg zurück nach seinem Gondel-Sturz. Am Berner Kantonalen überraschte er aber bei der ESAF-Hauptprobe mit dem Vorstoss in den Schlussgang.

Sieger der wichtigsten Feste 2019

Teilverbandsfeste
Nordostschweizer SchwingfestArmon Orlik
Innerschweizer SchwingfestNick Alpiger
Südwestschweizer SchwingfestMatthias Aeschbacher
Nordwestschweizer SchwingfestDavid Schmid/Andreas Döbeli
Berner KantonalschwingfestMatthias Aeschbacher
Kantonal- und Gauverbandsfeste
Zuger KantonalschwingfestPirmin Reichmuth
Thurgauer KantonalschwingfestArmon Orlik
Freiburger Kantonalschwingfest
Benjamin Gapany/Martin Rolli
Zürcher KantonalschwingfestSamir Leuppi
Urner KantonalschwingfestPirmin Reichmuth
Emmentalisches SchwingfestCurdin Orlik
Schwyzer Kantonalschwingfest
Sven Schurtenberger
Berner-Jurassisches SchwingfestKilian Wenger
Ob- und Nidwaldner Kantonalschwingfest
Armon Orlik
Aargauer KantonalschwingfestJoel Wicki
St. Galler KantonalschwingfestDaniel Bösch
Seeländisches SchwingfestRemo Käser
Baselstädtischer SchwingertagNick Alpiger
Mittelländisches SchwingfestBernhard Kämpf
Luzerner Kantonalschwingfest
Pirmin Reichmuth
Schaffhauser Kantonalschwingfest
Daniel Bösch
Oberaargauisches SchwingfestBernhard Kämpf
Waadtländer Kantonalschwingfest
Vincent Roch
Glarner-Bündner KantonalschwingfestArmon Orlik
Solothurner Kantonalschwingfest
Joel Strebel
Neuenburger Kantonalschwingfest
Benjamin Gapany
Bündner-Glarner Kantonalschwingfest
Armon Orlik
Basellandschaftliches KantonalschwingfestMike Müllestein
Appenzeller KantonalschwingfestMichael Bless
Walliser KantonalschwingfestLario Kramer
Oberländisches SchwingfestBernhard Kämpf/Niklaus Zenger
Bergkranzfeste
Stoos-SchwingetJoel Wicki
Schwarzsee-SchwingetMatthias Aeschbacher
Rigi-SchwingetBenji von Ah
Weissenstein-SchwingetSamuel Giger
Brünig-SchwingetPirmin Reichmuth
Schwägalp-SchwingetSamuel Giger/Daniel Bösch

Sendebezug: SRF zwei, sportpanorama, 18.8.2019, 18:30 Uhr

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Joseph De Mol  (Molensepp)
    Es sind alles bärenstarke Mannsbilder! Eindrückliche Brocken, Modellathleten allesamt. Technisch versierte Könner, explosiv zupackende Pfundskerle. Wilde und willige Kämpfernaturen. Den Zweikampf - Mann gegen Mann - liebend. Aber einer ist stärker und aggressiver als alle anderen: Giger Samuel. Er wird der neue König und die Schwingszene auf Jahre hinaus (falls verletzungsfrei) dominieren. Er hat einfach alles. Und das im Überfluss!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen