Zum Inhalt springen

Header

Video
Zusammenfassung Stoos-Schwinget
Aus Sport-Clip vom 26.06.2021.
abspielen
Inhalt

Nach langer Pause Joel Wicki gewinnt den Stoos-Schwinget

  • Joel Wicki triumphiert am Stoos-Schwinget in Ibach.
  • Der Innerschweizer besiegt Sven Schurtenberger im Schlussgang nach nur gerade 31 Sekunden.
  • Damit verteidigt der 24-Jährige erfolgreich seinen Titel von 2019.

671 Tage mussten sich die Schwingfans gedulden, bis sie wieder Wettkämpfe an einem bedeutenden Kranzfest zu sehen bekamen. Am Eidgenössischen im August 2019 in Zug standen sich die «Bösen» zum letzten Mal an einem Top-Schwingfest im Sägemehl gegenüber.

Beim Comeback am Samstag setzte sich der Favorit durch: Der Innerschweizer Joel Wicki war am Stoos-Schwinget im schwyzerischen Ibach eine Klasse für sich. Im Schlussgang legte er Sven Schurtenberger nach nur gerade 31 Sekunden auf den Rücken. Bereits 2017 und bei der letzten Ausgabe 2019 hatte Wicki am Bergkranzfest triumphiert.

Video
Wicki legt Schurtenberger nach 31 Sekunden auf den Rücken
Aus Sport-Clip vom 26.06.2021.
abspielen

Ohne Niederlage in den Schlussgang

Wicki war mit 4 Siegen aus 5 Kämpfen in den Schlussgang eingezogen. Einzig den 4. Gang gegen Fabian Staudenmann musste der 24-Jährige stellen. Mit der gleichen Punktzahl wie Wicki qualifizierte sich Schurtenberger für den Kampf um den Festtitel. Der Luzerner liess sich 3 Mal 10 Punkte gutschreiben und musste sich nur im 2. Gang Jan Wittwer geschlagen geben.

Schwerer Unfall von Carlo Gwerder

Box aufklappenBox zuklappen

Der 32-jährige Schwyzer Carlo Gwerder erlitt im 1.Gang des Stoos-Schwingets in Ibach einen schweren Unfall. Gwerder fiel auf Kopf und Nacken. Untersuchungen im Spital ergaben, dass Gwerder sich zwei Halswirbel gebrochen hatte. Er trägt jedoch keine Lähmungen davon, sodass die Verletzung normal ausheilen sollte.

Video
Wicki: «Im Schlussgang muss man auf alles gefasst sein»
Aus Sport-Clip vom 26.06.2021.
abspielen

SRF info, sportlive, 26.06.2021,17:15 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Alf Ofr  (Fredi.03)
    Herr Schatt wie kommen Sie auf diese absurde Idee ???
  • Kommentar von Alf Ofr  (Fredi.03)
    Ich Frage mich schon wieso Bieri nur verteidigt gegen Aeschbacher die gleiche Note erhielt, das gleiche ist Schuler Alex gegen Gerber, haben Die Innerschweizer Zug noch nicht verdaut?
    1. Antwort von Yannick Schatt  (Yannick Schatt)
      Schon Amüsant, Ich hoffe sie sind kein berner. Denn wäre es nach Reglement abgelaufen, wäre Stucki nicht im Schlussgang ;)
      Ich mag es Stucki von herzen gönnen!
      Super Schwinger, Super Sportmann und ein angenehmer Zeitgenosse.

      Aber der Schlussgang in Zug wäre Orlik/Biere gewesen :)
  • Kommentar von Eddy Huser  (eddyhuser)
    Sven Schurtenberger ist Luzerner und nicht Berner Schwinger.
    Gratulation Joel zum Sieg.
    1. Antwort von SRF Sport (SRF)
      Guten Tag Herr Huser. Danke für den Hinweis, wir haben den Fehler in der Zwischenzeit korrigiert. Sportliche Grüsse, SRF Sport.